After-Sun: Pflege nach dem Sonnenbad

Intensives Sonnenbaden bedeutet purer Stress für die Haut. Zurück aus dem Urlaub sollte man der gebräunten Haut nach dem Sonnenbad ausreichend Feuchtigkeit gönnen und sie mit Nährstoffen und Vitaminen versorgen.

Das Gefühl der gebräunten Haut hat sich nach dem Urlaub noch nie so gut angefühlt. Makel, vergrößerte Poren und Falten verschwinden einfach.


Dr. Sibylle Wichlas, Dermatologin von WOMAN & HEALTH, warnt jedoch vor diesem Schein: "Genau jene Makel, die durch intensive Bräunung vorübergehend verschwinden, werden durch die Sommersonne nachhaltig gefördert."

Hautpflege

Sanfte Peelings (etwa mit Olivenöl und Meersalz) und reichhaltige Cremes steuern dem Schlimmsten entgegen. Natürliche Inhaltsstoffe Walnuss, Süßholz, Zitrone oder Rosmarin zaubern die Haut langfristig geschmeidig und weich.


Ist die Haut trocken, rät Dr. Wichlas zu Cremes mit Harnstoff, Hyaluron- und Milchsäure: "Diese Stoffe zählen zu den natürlichen Feuchthaltefaktoren in der obersten Hautschicht (...), die maßgeblich zur Geschmeidigkeit der Haut beitragen", so die Dermatologin.


Kein Sonnenlicht

Ausreichender Sonnenschutz ist wichtig für die Haut. Sollte es dennoch zu braunen Flecken oder anderen Verfärbungen kommen - auch bedingt durch hormonelle Veränderungen - bleibt noch die Möglichkeit der Photojuvenation. Bei dieser Behandlung werden Pigmentflecken und Äderchen durch intensiv gepulstes Licht entfernt. Netter Nebeneffekt: Auch feine Fältchen und große Poren verabschieden sich.

Hier eine Übersicht, welche Inhaltsstoffe aus der Natur welche Wirkungen haben:

  • Walnuss glättet und sorgt für eine geschmeidige Haut
  • Süßholz wirkt beruhigend und lindernd
  • Zitrone spendet Feuchtigkeit, pflegt und vitalisiert
  • Rosmarin revitalisiert und entspannt die Haut

Aktuell