Afrika, Afrika

Fremde Länder, fremde Sitten: einen Blick über den Tellerrand zu werfen kann nie schaden. Genau deswegen bereisten viele Designer (zumindest in Gedanken) den südlich gelegenen Kontinent Afrika und ließen sich von seinen außergewöhnlichen Stoffe und Handkunstwerken inspirieren. Das Ergebnis: eine Welt voll Magie.

Exotisch und eindrucksvoll:

Die klassische Animal-Attitüde war den Designern diese Saison wohl zu wenig. Statt dem Print-Evergreen, dem Leoparden-Look, griff man noch tiefer in die kreative Trickkiste und beglückte die Modewelt mit einer raffinierten Modesafari durch Afrika. Einerseits wurde fremdes Handkunstwerk in das kreative Schaffen miteingebunden aber auch Farben und Formen wurden neu überdacht und experimentierfreudig zu einem neuen Ganzen geführt.

Was hier am meisten begeistert ist neben dem kosmopolitischem Kontext, die glamouröse Aura dieser Kreationen. Denn anders als die Saisonen davor, trumpfen diese Outfits mit jeder Menge Glamour und Eleganz auf. Der Ethno-Look wie man es bis heute kannte ist also passé und unsere Sommergarderobe erhält somit einen kulturträchtigen Twist.

Roberto Cavalli, Balmain, Salvatore Ferragamo.

Afrikanische Amazonen:

Diese Kreationen sind wirklich nicht jenseits von Afrika, sondern mitten im Land der immer strahlenden Sonne angesiedelt. Während Balmain Fransen mit aufwendigen Steinapplikationen auf einen Nenner brachte, veredelte Roberto Cavalli seine animalischen Exoten mit europäischem Schneider-Knowhow. Sogar bei Salvatore Ferragamo begab man sich auf eine Reise in die Fremde und ließ Seidenpreziosen mit Safari-Anmutung über den Catwalk schreiten.

Donna Karan

Einen Schritt weiter ging dann sogar noch Alberta Ferretti: Zulu-Motive wurden hier mit eingebunden, während A.F. Vandevorst kenianische Stämme als Inspiriationsquelle für die heurige Kollektion nannte. Christophe Lemaire widmete sein Modedebüt bei Hermès dem Sonnenuntergang in der afrikanischen Steppe und auch Donna Karan´s New York-Style wurde in Richtung Großstadt-Safari adaptiert.

Aktuell