Adele widmet Album of the Year Beyoncé und teilt Grammy in zwei Teile

"Ich kann diesen Award unmöglich akzeptieren", sagt Adele in ihrer Dankesrede und brachte damit Beyoncé zum Weinen.

Beyoncé mag insgesamt schon 17 Grammys bekommen haben und die 2. meist ausgezeichnete Frau in der Geschichte der Grammys sein, aber den angesehenen "Album of the Year"-Award hat sie bislang noch nicht bekommen. Viele dachten 2016 war ihr Jahr gewesen und ihr visuelles Album "Lemonade" hätte die Auszeichnung mehr als verdient. Doch es war wieder nicht soweit, und selbst Adele schien ihre Auszeichnung für das Album "25" nicht ganz gerechtfertigt zu sehen.

In ihrer Dankesrede sagte sie "Die Künstlerin meines Lebens ist Beyoncé. Ich kann diese Auszeichnung unmöglich annehmen. Das 'Lemonade'-Album war so monumental, so gut durchdacht, wunderschön und gab uns Einblick in ihre Seele... wir schätzen das so sehr. Alle Künstler und Künstlerinnen hier lieben dich. Du bist unser Licht. Wir durften eine Seite von dir sehen, die wir nicht oft sehen. Du lässt meine schwarzen Freunde so stark fühlen, damit sie für sich selbst einstehen können. Ich liebe dich und werde dich immer lieben." Beyoncé war zu Tränen gerührt und flüsterte Adele "Ich liebe dich" zu.

Hinter der Bühne soll Adele angeblich noch gesagt haben: "Ich dachte es wäre ihr Jahr. Was zum Teufel muss sie noch machen, damit sie 'Album of the Year' gewinnt?"

Aktuell