Achtsamkeit im Schlafzimmer? Was es mit "Mindful Sex" auf sich hat

Mindful Sex ist quasi das Gegenteil zu Sex nach dem Motto "Schneller, Härter, Versauter!" Aber genau deswegen soll Achtsamkeit im Bett zu einer ganz neuen Form der Sinnlichkeit führen.

Mindful Sex

Wie sagt man so schön? Zu jedem Trend gibt es auch einen Gegentrend. Oder so ähnlich. 2020 wird also einerseits das Jahr der aufregendsten Sextoys (>>> mehr dazu hier), andererseits soll im Schlafzimmer auch ein bisserl Achtsamkeit einziehen. Zumindest, wenn man sich an sogenanntem "Mindful Sex" orientiert, bei dem zwischen den Bettlaken bewusst einen Gang runtergeschalten wird.

Sinnlichkeit durch aktivere Wahrnehmung?

Dass Mindfulness das Buzzword der Stunde ist, ist unbestritten. Beim Mindful Sex geht’s allerdings nicht um Selleriesäfte und Schweigeretreats, sondern viel mehr um das bewusste Wahrnehmen von Körperlichkeit. Durch das Einbinden von typischen Elementen aus dem Yoga oder der Meditation soll der Sex mit unserem*unserer Partner*in umso sinnlicher werden.

Okay, aber wie funktioniert’s?

Ein beliebtes Tool ist hierbei der sogenannte "Body Scan". Wer das aus diversen Meditationsübungen kennt, weiß: Dabei beginnt man ganz oben am Scheitel, den Körper langsam nach unten zu "scannen" – also ganz bewusst wahrzunehmen. Man konzentriert sich auf ein Körperteil nach dem anderen und hört in sich hinein: Was spüre ich? Fühlt sich mein Kopf/mein Nacken/meine Brust gerade gut an? Ist dieses Körperteil entspannt oder doch leicht angespannt? Diese Technik sorgt dafür, dass man den eigenen Körper und auch den des Gegenübers besser spürt. Die Bewegungen werden dann wie von selbst deutlich langsamer, gefühlvoller – und intensiver.

Mhm mhm, aber was heißt das in der Praxis?

Lasst euch beim Vorspiel wieder mal so richtig lange Zeit. Konzentriert euch beim Schmusen ganz bewusst auf eure Zungenspitzen, massiert einander mal wieder ausgiebig, bewegt euch in Wellen statt auf direktem Weg auf den Orgasmus zu, streichelt euch besonders zärtlich – die Profis der Mindfulness planen achtsamen Sex sogar bewusst ein. Damit man die neu gewonnene Leidenschaft gleich über ein paar Stunden hinweg genießen kann …

 

Aktuell