Abschied von Sabine Oberhauser

Frauen- und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser ist tot. Die 53-Jährige erlag am Donnerstag ihrem Krebsleiden. Wie tief die Trauer sitzt, zeigt eine bewegende Botschaft auf Facebook.

Wie tief die Trauer rund um den Tod von Frauen und Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser sitzt, stand den Mitgliedern der Bundesregierung beim Opernball wahrlich ins Gesicht geschrieben. Bundeskanzler Christian Kern kämpfte mehrmals mit den Tränen, als er die kompetente, aber vor allem die menschliche Seite von Oberhausers Wirken hervorhob.

Kern war es auch, der Anfang Februar mit einem ganz speziellen Posting für Oberhauser für Aufsehen sorgte. Darin hieß es:" Liebe Sabine! Blick aus dem Bundeskanzleramt heute: 2 Grad und Sonnenschein! Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft. Und ich freue mich drauf, wenn Du wieder bei uns bist und hier selbst Deinen Wetterbericht abgeben kannst, wie Du es immer machst. #fuckcancer."

Der Hintergrund ist eine Tradition, die Oberhauser auf ihrem Social Media-Kanal einführte. Regelmäßig postete sie ihre eigenen "Wetterberichte". Immer wieder durchbrach sie damit den Alltag der Politik, verknüpfte Unterhaltsames mit Privatem und ihrer Berufung. Etwa: "3 Grad und Sonnenschein - wunderbares Sonntags Wetter - heute heißt es vorschlafen - es ist Superbowl Nacht". Oder: "-2 Grad hat es und es ist ziemlich trübes Wetter alles grau in grau. Heute ist der Angelobungsmarathon von VdB zumindest ein Lichtblick."

Am 7. Februar 2017 schrieb Oberhauser: "1 Grad der Wind räumt den Schnee weg was Felix (Hund, Anm.) gar nicht gefällt." Es war ihr letzter Wetterbericht. Schon unmittelbar nach dem Bekanntwerden ihres Todes zierten zahlreiche Botschaften ihren Social-Media-Account. Eine bewegende Nachricht widmete ihr etwa der aus seiner Rolle als "Science Buster" bekannte Physiker und Parteikollege von Oberhauser, Werner Gruber: "Liebe Sabine, es ist kalt und dunkel. Nebel zieht auf, aber der Gedanke an dein Wirken und deine Fröhlichkeit läßt die Wolken wegziehen. uns bleibt nur mehr der Blick zu den Sternen. Es hat 13°C und draußen ist es warm. Danke."

Aktuell