Ab morgen rot

Nur 2 von 100 Frauen sind es von Natur aus. Und miss sagt Ihnen, wie Sie es auch werden: feurig scharf & verwegen rot.

Was trägt man zu roten Haaren?
Sowohl für Klamotten als auch fürs Make-up gilt: cremige Farben, mit einer warmen Basisnote, z.B. sanftes Lila und Rot, auch Mocca. Überhaupt alle warmen Braun- und Beigetöne. Und natürlich Grün, das immer am besten zu rotem Haar passt.

Und was geht gar nicht?
Kalte Schwarz- und Grau-Töne passen nicht so gut zu den schillernden Rot-Nuancen der Saison. Gelb ist sowieso verboten.

Welche Signale senden rote Haare?
Rot wird immer mit Spontanität und Leidenschaft in Verbindung gebracht. Es gilt aber auch als sexy, tollkühn und lebendig. Jede Haarfarbe sollte natürlich den Charakter der Trägerin unterstreichen.

Färben hält jung – oder?
Nicht immer. Viele machen den Fehler, graue Haare mit besonders dunklen Farben abzudecken. Und schauen dann noch älter aus. Warum? Weil nicht nur die Haare, sondern auch die Haut mit dem Alter Farbe verliert. Deshalb erscheinen dunkle Haare oft unnatürlich und perückenhaft, der Teint wirkt krank und blass, die Fältchen werden sichtbarer, die Gesichtszüge härter.

Welches Rot steht mir?
Sie haben blonde Haare und helle Haut. Wählen Sie Rotblond oder helle Kupfertöne. Vorsicht beim Selbstfärben: Helle Haare nehmen Farben besonders intensiv an.
Sie haben dunkelblonde bis hellbraune Haare und kühle, bläulich-rosige oder olivfarbene Haut. Bei Ihren Klamotten sind Sie der Typ für Jeansblau, Himmelblau, Pink, Knallrot und Schwarz? Dann stehen Ihnen Haarfarben wie Kirsche, Burgunderrot, Intensivrot oder Aubergine.

Sie haben dunkelblonde bis hellbraune Haare und elfenbeinfarbene, gelbliche oder goldene Haut. Sie tragen Cremeweiß, Türkis, Olivgrün, Rostrot, Braun und Gold? Dann passen Ihnen eher warme Rottöne wie Kupfer, Rotgold oder Rotbuche. Faustregel: Je heller Ihre Naturhaarfarbe und Ihr Hautton, desto heller und leuchtender ist Ihr perfekter Rotton.
Sie haben mittelbraune bis dunkelbraune Haare und olivfarbene Haut. Mit intensivem Rot, dunkler Kirsche oder Mahagoni liegen Sie genau richtig. Wenn Sie gerne auffallen: Highlights in intensiven und leuchtenden Rottönen können an Ihnen sehr interessant aussehen!

Sie haben schwarze Haare und dunkle Haut. Wenn Sie nicht nur ein bisschen schimmern, sondern richtig tief in den Farbtopf greifen wollen, dann überlassen Sie den Job einem Profi. Bei der Heimarbeit sollten Sie zu dunkler Kirsche oder rotem Wein greifen. Verwenden Sie aber bitte möglichst eine Coloration, die meisten Tönungen haben nicht genug Deckkraft auf schwarzem Haar.

Aktuell