Ab ins Wasser!

Als Wassersport wird jede Sportart bezeichnet, die in oder auf dem Wasser stattfindet. Einerseits kann sie jeder von uns selbst ausüben, andererseits gibt es oftmals unterstützende Hilfe von Boot und Board.

Jetski

Eine relativ neue Wassersportart ist das Wassermotorrad, auch Jetski genannt. Es handelt sich dabei um kleine aus Fiberglas bestehende Wasserfahrzeuge, die von einer bis vier Personen benutzt werden können. Mit riesiger Geschwindikeit kann man so über Seen flitzen.

Windsurfen

Hierbei handelt es sich um eine Wassersportart, bei der der Sportler auf einem Surfbrett stehend mittels eines Segels den Wind zur Fortbewegung nutzt. Im Gegensatz zum Segel auf einem Segelboot ist der Mast auf dem Surfbrett freibeweglich mit dem Brett verbunden.

Das Windsurfen ist zwar immer noch sehr beliebt, aber der große Run, wie einst in den siebziger/achtziger Jahren hat etwas abgenommen.

Kitesurfen

Diese Art von Surfen ist ziemlich jung und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Andere Ausdrücke dafür sind Kiteboarden, Kiten, Kitesurfing oder Flysurfing. Hierbei surft man auf einem Board und mit einem riesigen Drachen über den See bzw. das Meer.

Rafting

Beim Rafting wird ein mehr oder weniger gefährlicher, auf jeden Fall aber reißender Fluss befahren. Dabei sind oftmals die jeweiligen Abschnitte eins Flusses in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade gegliedert.

Paddeln (Kanu, Kajak, Kanadier, Drachenboot)

Paddeln bezeichnet die Fortbewegung von Booten mittels Paddel oder ähnlicher Antriebsstäbe. Da diese Sportart ebenfalls eher aus dem englischsprachigen Raum kommt, wurde der Name "to paddle = rühren" dementsprechend davon geprägt. Allerdings ist hier zu sagen, dass sich Paddeln vom hier bekannten Rudern wesentlich unterscheidet.

Wasserski

Hierbei wird ein Wasserski-Läufer auf ein oder generell zwei Spezialskiern (schmalen Brettern) mit Hilfe eines Motorboots über die Wasseroberfläche gezogen. Eine lustige Alternative zum winterlichen Skisport, die ebenfalls ordentlich in der Oberschenkelmuskulatur zu spüren ist.

Tauchen

Ein wesentlicher Name der im Bereich Sporttauchen zu nennen ist, lautet: Hans Hass. Sporttauchen gibt es seit den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts und ist sowohl im Urlaub am Meer, als auch bei uns in den vielen Seen Österreichs ein überaus beliebter und interessanter Wassersport.

Wasserski
Windsurfen
Kitesurfen
Tauchen
Schnorcheln
Schwimmen
Segeln
Banana Boat
Fliegen Fischen
Jetski
Kajak
River Rafting
Klippenspringen
Tiefseetauchen

Aktuell