8 Sätze, die Frauen nicht mehr zueinander sagen sollten

Diese Sätze ziehen uns gegenseitig runter.

1) Du siehst großartig aus! Hast du abgenommen?

Zu oft ist ein Kompliment von der Frage begleitet, ob man abgenommen hat. Die Aussage ist meistens wohlwollend gemeint, verstärkt aber die Wahrnehmung, dass wir nur dann gut aussehen können, wenn wir den superengen gesellschaftlichen Vorstellungen von Schönheit entsprechen.

2) Männer stehen eh mehr auf ___________.

Manchmal hört man Frauen, die sich gegenseitig mit diesem Satz bezüglich ihres Aussehens ermutigen. Aber Tatsache ist: Niemandes Aussehen muss von jemand anderem legitimiert werden. Schon gar nicht von einem Mann.

3) Und, wann kommen die Kinder?

Die alte Leier. Das Kinderthema bietet sich besonders an, um sich in das Privatleben anderer Menschen einzumischen. Der Wert einer Frau besteht nicht darin, Mutter zu sein, und man weiß nie was dahinter steckt und wie verletzend die Frage für ein Paar sein kann. Und ganz ehrlich: Warum ist das wichtig? Wenn die Kinder dann da sind, werden die neugierigen Nasen es schon sehen.

4) Keine Sorge, du bist viel hübscher als sie.

Ganz beliebt nach einer Trennung, wenn der Angebetete sich schon zur Nächsten weiter begeben hat. Und obwohl man einer verletzten Freundin verständlicherweise ALLES sagen möchte, damit sie sich nur besser fühlt, heißt dieser Satz im Klartext: Es gibt einen Krieg zwischen Frauen und unser Erfolg beruht darauf, wie attraktiv wir sind.

5) Frauen sind verrückt.

Dieser Satz wird gerne verwendet, um zum Beispiel über die emotionale Ex des neuen Freundes zu sprechen. Wenn eine Ex-Freundin sich so verhält, dass wir es "verrückt" nennen würden, dann macht sie wahrscheinlich gerade einen tiefen, emotionalen Schmerz durch. Und sehen wir der Tatsache in die Augen: So haben wir uns doch alle schon einmal gefühlt, oder? Kein Grund Frauen allgemeingültig als "verrückt" abzustempeln.

6) Wieso hast du denn noch niemanden gefunden?

Auch dieser Satz ist oft wohlgemeint, im Sinne von: Du bist ein toller Mensch, ich versteh nicht, warum du single bist. Aber trotzdem impliziert er, dass das ultimative Ziel von Frauen ist, eine Beziehung zu haben und endlich zu heiraten, da man sonst weniger wert ist. Als wäre etwas falsch mit dir, wenn du single bist. Außerdem: Was soll man bitte auf diese Frage antworten? "Ich hab Bindungsstörungen", "Ich enstpreche wohl nicht dem Idealbild vieler Männer" oder doch lieber "Die meisten Männer sind mir einfach zu unreif"?! Alles komisch.

7) Boah, wenn ich das gegessen hab, muss ich morgen dringend ins Fitnesscenter!

So etwas Ähnliches haben wir wohl alle schon einmal gesagt. Aber Frauen haben ohnehin schon genug Druck auf sich, wir sollten uns nicht permanent erzählen, dass wir uns dafür bestrafen müssen, wenn wir eine Mahlzeit genießen.

8) Seh ich dick darin aus?

Die Frage bestärkt die Idee, dass wir nicht aus dem Haus gehen dürfen, wenn wir "fett" aussehen. Wenn wir eines Tages da ankommen wollen, dass alle Körpertypen gleich akzeptiert werden, müssen wir aufhören jeden Kilogramm zu dämonisieren. Wer sich selbstbewusst in seinem Körper fühlt, sendet anderen Frauen das Signal aus, dass sie das auch können.

Aktuell