7 Kulturevents in Wien, die du jetzt nicht verpassen solltest

Wohin in Wien an verregneten und nebeligen Herbsttagen? Wir haben die besten Ausstellungen und Kulturevents für dich zusammengesucht.

Ausstellung "Passing Places" - Eszter Kondor 

Passing Places - Eszter Kondor

Inspiriert vom französischen Fotografen Eugène Atget, der um die Jahrhundertwende "das alte Paris" festhielt, setzt sich die Fotografin Eszter Kondor auf kreative Weise mit dem Dasein der Schaufensterpuppe auseinander. Auf künstlerische Weise hebt sie die Puppen aus dem voyeuristischen Blick des Betrachters heraus und lässt sie damit in einem völlig neuen Licht sehen.

"Durch die Spiegelungen die ich festhalte, werden die Schaufensterpuppen von ihrer ursprünglichen Funktion, Mode zu bewerben, und von ihrem zugewiesenen Platz befreit, wirken manchmal wie Besucher aus einer anderen Zeit. Die Puppen werden so entweder in die Außenwelt versetzt oder entstehen durch diese Spiegelung neu als Baumwesen, Madonnenfiguren oder roboterhafte Menschen. Figuren, die uns beobachten, an unserer Welt teilhaben wollen und ihr eigenes Innenleben haben, die sie uns offenbaren", so die Künstlerin über die Ausstellung.

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:
19. bis 28. November 2018
Montag bis Mittwoch, 16:00-18:00 Uhr
Fotoausstellung in der Galerie FotoSecession
Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien

eszterkondor.at/ausstellungen/passing-places

Claude Monet - Retrospektive in der Albertina

Claude Monet

Noch bis 6.Jänner zeigt die Albertina eine umfassende Retrospektive des französischen Impressionisten Claude Monet. Die Ausstellung bietet die einmalige Möglichkeit eine große Anzahl der Kunstwerke an einem Ort gesammelt zu sehen. Unter den 100 Gemälden finden sich bedeutende Leihgaben aus über 40 internationalen Museen und Privatsammlungen wie dem Musée d’Orsay Paris, dem Museum of Fine Arts Boston, der National Gallery London, dem National Museum of Western Art Tokio oder dem Pushkin Museum Moskau. Zusammen mit dem Pariser Musée Marmottan Monet Paris beleuchtet die Retrospektive Monets Werdegang vom Realismus über den Impressionismus bis hin zu einer Malweise, bei der sich die "Farben und das Licht allmählich vom Gegenstand lösen und das Motiv von der Naturbeobachtung unabhängig wird". Es ist die erste umfassende Präsentation Monets seit über 20 Jahren in Österreich.

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:

Bis 6. Jänner 2019
Täglich 9 – 18 Uhr | Mittwoch & Freitag 9 – 21 Uhr
Albertinaplatz 1 | 1010 Wien

Ausstellung "Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures"

Wes Anderson KHM Wien

Mindestens genauso ungewöhnlich wie der Name der Ausstellung, ist auch die Kunstschau selbst: Kult-Regisseur Wes Anderson ("Grand Budapest Hotel") kuratierte zusammen mit der libanesischen Designerin und Buchautorin Juman Malouf eine äußerst eigensinnige und detailverliebte Kunstausstellung im Kunsthistorischen Museum Wien, die mit allen Regeln der Kunstgeschichte bricht - und gerade deswegen etwas ganz besonderes ist. Die Ausstellung ist Teil einer seit 2012 bestehenden Serie des KHM, die international renommierte KünstlerInnen aus unterschiedlichen Kunstgattungen dazu einlädt eine persönliche Auswahl an Objekten aus den Sammlungen des Hauses für eine Schau zu kuratieren. Die außergewöhnliche Zusammenstellung der Kunststücke aus dem Fundus des Museums lassen die Bandbreite, Tiefe, Geschichte und Komplexität der Sammlungen des Kunsthistorischen Museums nur erahnen. 

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:

bis 28. April 2019
Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
täglich 10 – 18 Uhr, Do, bis 21 Uhr (bis 13.1.2019)
(danach: Di – So, 10 – 18 Uhr, Do, 10 – 21 Uhr)

"Signale - politisch Musik machen" - Arena

Signale 2018

Das eintägige Musik-Festival in der Wiener Arena setzt sich für Zivilcourage, Antirassismus und Solidarität ein. Neben Auftritten von KünstlerInnen wie Clara Luzia, Schmieds Puls, Femme DMC oder Manuel Rubey, werden auch Workshops angeboten, die dagegen helfen sollen im Alltag aktiv gegen Ungerechtigkeiten auftreten zu können.

Alle Infos

Mittwoch, 19.12.2018
Workshops ab 16 Uhr / Live-Auftritte ab 20 Uhr
Zur Veranstaltung auf Facebook
Eintritt: € 15 / € 20 / € 30 (Beitrag frei wählbar, der Reinerlös der Veranstaltung kommt karitativen Initiativen zugute)

Vagina Bible Stammtisch - Pubquiz für FeministInnen

Vagina Bible Stammtisch

Vielleicht bist du schon über ihren Instagram-Account gestolpert (wenn nicht, solltest du es unbedingt tun!). "The Vagina Bible" macht auf humorvolle und äußerst unterhaltsame Weise auf gesellschaftliche Missstände, psychische Gesundheit, Sexismus oder Rassismus aufmerksam und begeistert damit mittlerweile knapp 30 Tausend Fans.

Am Mittwoch lädt die Feminismus-Influencerin erstmals zum Treffen im "Real Life". Im Ungar Grill wird ab 19 Uhr bei einem Pubquiz vernetzt und am Sturz des Patriarchats geschmiedet.

"Der Sinn des Stammtisches ist es nicht, eine Öffentlichkeit für ein politisches Programm zu bieten, sondern einen Ort zu schaffen, bei dem es jede*m Spaß macht, sich über Feminismus auszutauschen", heißt es in der Veranstaltungsbeschreibung.

Alle Infos 
ab Mittwoch, 21.11.2018, 19 Uhr (danach wöchentlich)
Ungar Grill, 1070 Wien
 

55 Dates - Highlights aus der mumok Sammlung

Mumok - 55 Dates

Die Ausstellung "55 Dates" im Museum für Moderne Kunst lädt zur Begegnung mit 55 Kunstwerken aus der Sammlung des Hauses. Das Kunsthaus will den BetrachterInnen zu „Blind Dates“ mit der Kunst verhelfen. Heißt: Bevor man mit der Kunst visuell in Verbindung kommt, erfolgt ein Herantasten anhand des dazugehörigen Ausstellungskatalogs. Auf dieses Experiment muss man sich erst einmal einlassen, als Dankeschön gibt es dafür Warhols, Picassos oder Spoerris zu bestaunen. 

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:

bis 3. Februar 2019
Montag: 14.00-19.00 Uhr , Dienstag bis Sonntag: 10.00-19.00 Uhr
Donnerstag: 10.00-21.00 Uhr
Museumsplatz 1, A-1070 Wien
Ausstellungstickets: € 12,– / 9,– / 8,–

 

Die neue Frauengalerie - Technisches Museum Wien

Ada Lovelace Frauengalerie

Frauen wurden in der Naturwissenschaft, ähnlich wie in Kunst und Literatur lange Zeit "übersehen". In der "Frauengalerie" des Technischen Museums Wien werden Naturwissenschaftlerinnen vorgestellt, die man vielleicht namentlich nicht kennt, die aber Großes geleistet haben. Die im Jahr 2016 installierte „Frauengalerie“ wurde nun fertiggestellt und porträtiert in acht Stationen von Frauen und deren besondere Verdienste in der Technik und Wissenschaft. 

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa, So, feiertags: 10:00 – 18:00 Uhr
Mariahilfer Str. 212 , 1140 Wien

Leider schon vorbei:

"Wie man leben soll" - Ausstellung und Lesung

Wie man leben soll

Schriftstellerin Jaqueline Scheiber veranstaltet am Mittwoch, den 21.November gemeinsam mit einem Kollektiv aus 7 FotografInnen eine Ausstellung und Lesung zum Thema „Wie Man Leben Soll“ im Projektraum des WUK. Das Kollektiv möchte Interessierte dazu einladen, über Sinnfragen des Lebens zu reflektieren. 

"Bei einem Dialog zwischen Sprache und Visuellem haben BesucherInnen die Möglichkeit sich mit inneren Konflikten auseinander zu setzen", so die VeranstalterInnen.

 

 

Alle Infos

Ablauf:
18:00 Einlass
18:30 Einleitung und Moderation durch Jaqueline Scheiber
Vorstellung des Konzepts, sowie Werke & KünstlerInnen
19:00 Lesung Texte Minusgold
20:15 Freier Austausch
22:00 Ende

WUK Wien
Währinger Straße 59
1090 Wien

Gratis ins Museum

Einige Wiener Museen bieten an ausgewählten Tagen kostenlosen Eintritt für ihre Ausstellungen. Hier erfährst du wo & wann.

Aktuell