8 Dinge, die ihr mit 30 auf keinen Fall mehr machen solltet

Diese Dinge sind für Über-30-Jährige absolut tabu. Oder vielleicht auch nicht.

30 ist jene magische Altersgrenze, die uns alle irgendwie beschäftigt (hat). Doch man kommt dann eigentlich schnell drauf: Es ist in Wirklichkeit auch nur eine Zahl, die keine großen Veränderungen mit sich bringt.

Für diverse Lifestyle-Magazine ist die 30er-Grenze aber ein legitimer Grund, uns zu erklären, was wir in diesem Alter auf keinen Fall mehr tun sollten (weil erwachsen und so). Das geht vom ausgelassenen Feiern bis hin zu Kleidungsvorschriften.

Hier sind 8 Dinge, die Frauen mit 30 also nicht mehr tun sollten - oder auf jeden Fall besitzen müssen:

1: Jedes Wochenende total betrunken um 6 Uhr morgens aus dem Club stolpern

Die InStyle findet, wir dürfen nicht mehr feiern gehen, wenn wir 30 sind. Wir finden: Solange wir Beine haben, die uns in einen Club befördern, können wir auf genau diesen Beinen auch jederzeit hinausstolpern. Egal in welchem Alter.

2: Jugendliche Sprache ist tabu

LOL, WTF und OMG müssen schleunigst aus dem Wortschatz verbannt werden!? Das erklärt uns zumindest gofeminin.de: "Mit 30 sollte man irgendwann raus sein aus der SMS-LOL-Bussel-Sprache." Darauf haben wir auch eine eloquente Antwort: IMHO, FU.

3: Schlabberunterhosen aus dem Schrank verbannen

Der Sat.1-Ratgeber klärt auf: "Grauer Schlüpfer und rosa BH? Das war mit 20 noch okay, als dein Body super in shape war. Mit 30 aber solltest du mindestens ein Paar Dessous haben, das deinem Busen und Po so richtig schön schmeichelt und den Männern den Verstand raubt." Wir finden, wir dürfen unsere grauen Schlabberunterhosen genauso lange tragen, wie wir wollen (und es aus hygienischen Gründen vertretbar ist). Schließlich ist unser "Body" aus einem einzigen Grund da: damit wir uns darin wohlfühlen. Nicht damit wir irgendjemandem gefallen.

4: Auch auf Burger müsst ihr ab 30 verzichten

Ja, richtig gelesen: Selbst unser geliebtes Fast Food ist offenbar ab der magischen 30er-Grenze ein No-Go. Das rät uns gofeminin.de: "Zu oft sollte man sich diesem zweifelhaften Vergnügen nicht hingeben, denn das fettige Essen ist weder gut für die Figur, noch für die Gesundheit. Zwei oder drei selbstgekochte Gerichte sollte man mit 30 schon draufhaben oder?" NEIN.

5: Nicht ans Telefon gehen, weil du gerade keine Lust hast

Alle, die das Telefonieren genauso hassen wie wir, müssen jetzt stark sein: Mit 30 dürft ihr nicht mehr einfach so jemanden wegdrücken, Anrufe ignorieren oder ausschließlich per Internet kommunizieren. Schließlich seid ihr dann verantwortungsvolle, reife Personen, die so etwas Leichtsinniges nicht machen. Ihr lernt dann endlich das richtige Leben kennen, mit anstrengenden Telefonaten und allem Drum und Dran. Zumindest sieht das die InStyle so. Wir wünschen jedenfalls frohes Wegdrücken!

6: Das Handy mit ins Bett nehmen

Aber wer jetzt glaubt, dass ihr mit eurem Handy machen könnt, was ihr wollt, wenn ihr 30 seid, liegt ganz falsch: Ihr dürft es nicht mit mehr mit ins Bett nehmen. Sorry! Oder um es in den Worten dieses augenöffnenden Ratgebers zu sagen: "Zumal man auf dem Klo auch kaum mit Hollywood oder dem Traummann telefonieren möchte, oder?" Klingt plausibel? Eher nicht.

7: Ihr MÜSST einen Diamantring besitzen

Die InStylehat auch folgendes Ding zum absoluten Must-Have für 30-Jährige auserkoren: den Diamantring. Modeschmuck ist bei reifen Damen ja auch wirklich nicht mehr angebracht, Ladies. "Dafür bleibt ein Diamantring für immer". Logisch.

8: Deine Wohnung wochenlang nicht putzen

Besagtes Magazin rät uns auch: Faulenzen ist spätestens mit 30 total out. Ab eurem 30. Geburtstag müsst ihr schließlich überall, bei jedem und immer einen guten Eindruck machen und beweisen, dass ihr die jugendliche Schlampigkeit endlich losgeworden seid. Was lernen wir daraus? Wer als Frau mit 30 noch nicht putzen und kochen kann, ist offenbar sowas von gestern. LOL.

Aktuell