7 Serien, die sich perfekt eignen, um sie über die Feiertage zu bingen

Herrlich! Die Feiertage sind da und du hast eeendlich Zeit, dich dem Nichtstun hinzugeben. Wir verraten dir, welche Serien sich wunderbar eignen, um das Hirn ein bisserl auszulüften:

Person schaut Netflix

Sich mit einem Kakao, einer warmen Decke und dem Katzi (oder der Wärmflasche) am Schoß auf dem Sofa einkuscheln und eine Folge nach der anderen süchteln – und das ganz ohne schlechtes Gewissen, schließlich ist ja frei! Gibt’s was Schöneres? Wir finden nicht. Damit euch der Stoff auch ja nicht ausgeht, haben wir eine Liste an binge-würdigen Serien für euch zusammengestellt (die übrigens alle auf Netflix oder Amazon Prime zu finden sind!).

1. Gilmore Girls

Kennt ihr’s auch? Gefühlt jedes Mal, wenn ihr den Fernseher aufdreht und stinknormales lineares TV schaut (was ja eh fast nimma vorkommt), läuft grad auf mindestens einem Sender Gilmore Girls. Und obwohl ihr die Serie eh schon ca. 30 Mal durchgeschaut habt und jedes Wort mitsprechen könnt, wollt ihr eigentlich nicht so richtig wegschalten, weil: Es ist einfach immer noch gut! Die Serie über das zu schnell sprechende, Koffein- und Junkfood-süchtige Mutter-Tochter-Duo Lorelai und Rory ist und bleibt ein Klassiker und sorgt dafür, dass wir uns wünschen, wir würden auch im beschaulichen Stars Hollow wohnen. Außerdem sind alle Charaktere ziemlich genial (Emily Gilmore - einfach Queen) und jede*r auf seine Art liebenswert (außer Rory tbh…don‘t hate).

via GIPHY

2. You

Der von Penn Badgley dargestellte fesche Außenseiter, der den Großteil seiner Zeit im Buchgeschäft verbringt, ist besessen von einer wohlhabenden Blondine und will sie um jeden Preis für sich gewinnen – Moment, ist das nicht die Handlung von Gossip Girl? Jaaaeein. Wir sprechen hier zumindest von der Netflix-Serie You. Zugegebenermaßen klingt das erst mal ziemlich ähnlich, tatsächlich geht You (ohne an dieser Stelle zu viel verraten zu wollen) jedoch in eine ganz andere Richtung. Bonus: Shay Mitchell, auf die wir alle schon in Pretty Little Liars einen Girlcrush hatten, ist auch mit von der Partie und spielt das eingebildete New Yorker Society-Girl Peach Salinger (ja, das ist ihr Name).

via GIPHY

3. Gossip Girl

Wir wissen: Die Handlung in Gossip Girl ist vollkommen unrealistisch (Blair datet nicht nur einen britischen Lord, sondern auch den Prinzen von Monaco, Chuck wird Eigentümer eines Nachtclubs während er selbst noch zu jung ist, um zu trinken, etc...) und in vielerlei Hinsicht problematisch (Hallo, Chuck will die 15-jährige Jenny auf dem Schulball vergewaltigen??). Dennoch müssen wir gestehen: Gossip Girl ist halt echt die perfekte Serie, um sie an einem grauen Feiertag durchzusüchteln. Außerdem macht es ja auch irgendwie Spaß, sich über alles, was bei der Upper-East Side-Snob-Show schiefgelaufen ist, aufzuregen, oder??

via GIPHY

4. The Bold Type

The Bold Type ist ein bisserl wie Sex and The City – nur jünger, diverser (zu den Hauptpersonen zählen eine Schwarze, queere Frau sowie eine lesbische Muslima) und weniger problematisch. Mit der Amazon Prime-Serie haben es Produzent*innen tatsächlich geschafft, eine zeitgemäße und feministische TV-Serie auf die Beine zu stellen, die obendrein extremes Binging-Potenzial aufweist. Worum geht’s? Drei junge Frauen lernen sich durch ihre Arbeit bei einem COSMO-inspirierten Frauenmagazin in New York City kennen und werden beste Freundinnen. Klar, geht es in der Serie auch um Liebe, Drama und das perfekte Outfit – gleichzeitig aber um schwierige Karriereentscheidungen, Struggles mit der eigenen Sexualität und darum, wie unverzichtbar gegenseitiger Support unter Frauen ist. Wir lieben’s! <3

via GIPHY

5. Zumbo’s Just Desserts (sowie sämtliche Netflix-Backshows)

Ihr könnt mit Kochen und Backen eigentlich goar nix anfangen? Wurscht! Wir haben festgestellt: Das ist keine Voraussetzung, um Backshows richtig gut zu finden! Unser Favorit auf Netflix ist Zumbo’s Just Desserts, worin zwölf australische Hobbybäcker*innen Desserts zu vorgegebenen Themen backen müssen – diese werden anschließend von Meisterbäcker Adriano Zumbo bewertet. Am Ende jeder Folge müssen die zwei mit den schlechtesten Bewertungen in den gefürchteten Zumbo-Test und eine der irren, aufwändigen Kreationen des Dessert-Maestros nachbacken - natürlich in kurzer Zeit (die Spannung kommt hier keinesfalls zu kurz!). Unser Tipp: Beim Schauen auf jeden Fall was Süßes im Haus haben (das dürfte in der Weihnachtszeit aber wohl kein Problem sein).

via GIPHY

6. The Crown

Wenn ihr doch etwas bisserl Anspruchsvolleres schauen wollt, können wir euch die preisgekrönte Serie The Crown sehr ans Herz legen. Ein Fünkchen Interesse an (britischer) Geschichte kann nicht schaden, schließlich geht es in der Netflix-Produktion um das britische Königshaus und das bewegte Leben von Queen Elizabeth II. Was macht es so gut? The Crown ist einfach herrlich britisch, das Wetter in der Serie ist passend zu den winterlichen Temperaturen auch neunzig Prozent der Zeit schlecht, der Cast (u.a. Helena Bonham Carter!) einfach perfekt und die Visuals wirklich beeindruckend.

via GIPHY

7. Atypical

Die Netflix-Dramedy von Robia Rashid dreht sich um den 18-jährigen Sam Gardner und seine Familie: Sam ist auf dem Autismus-Spektrum und liebt Pinguine, seine Mutter ein bisserl mühsamer Kontrollfreak, Sams Vater ist medizinischer Erstversorger, der vor allem zu Beginn der Serie noch Schwierigkeiten mit Sams Diagnose hat und seine jüngere Schwester Casey eine rebellische Rennläuferin. Während Atypical ja als "die Autismus-Serie" bekannt wurde, ist sie eigentlich weit mehr als das: Eine herzige, lustige und teilweise ziemlich bewegende Coming-Of -Age-Story, die Zuschauer*innen ganz nebenbei näherbringt, wie das Leben mit Autismus ausschauen kann. Eine Folge dauert nur knapp 30 Minuten, also perfekt für Zwischendurch - oder halt zum Durchbingen in einem Sitz.

via GIPHY

 

Aktuell