7 Lektionen von den Spice Girls, die wir niemals vergessen werden

Die Girl Power-Ikonen einer ganzen Generation haben uns Lektionen für das ganze Leben mitgegeben.

Lieber LeserInnen, heute ist der 8.7.2016 und falls nicht ein riesiges Herzchen in eurem Kalender eingetragen ist, dürfen wir euch gerne auf die heilige Botschaft dieses Tages aufmerksam machen: Heute vor 20 Jahren erschien Wannabe von den Spice Girls. Heute vor 20 Jahren hat jene Bewegung gestartet, die eine Generation von kleinen Mädchen damit bekannt gemacht hat, wie viel Spaß Girl Power macht. Zur Feier dieses Tages wollen wir uns mit den wunderschönen Lektionen beschäftigen, die die Spice Girls in unser Leben gebracht haben. VIVA FOREVER!

1) Uteruses before Duderuses

Männer, die nicht mit unseren Lebensmenschen klarkommen, können sich schneller wieder aus dem Staub machen, als wir brauchen, um die Zeilen „If you wanna be my lover, you gotta get with my friends“ zu singen. Wir wissen nämlich, auf wen wir uns wirklich verlassen können: unsere Freundinnen. Make it last forever, friendship never ends! Ein Penis, der das nicht versteht, hat nichts in unserem Leben zu suchen. If you really bug me, then I’ll say GOODBYE.

Im Film Spice World schreckt Scary außerdem einen Verehrer durch die Verwendung des gefürchteten F-Wortes ab: FEMINISMUS! Ahhhh! Die Mädels lachen während der Typ wegläuft, und haben uns ein für alle Mal gelehrt, dass Typen, die mit starken Frauen nicht umgehen können, es nicht wert sind.

2) Zusammen sind wir stark

Das gesamte Bild der Spice Girls baute auf einem positiven, zusammenhaltenden und unterstützendem Bild von weiblichen Beziehungen auf: Konkurrenzdenken und gegenseitiges Runtermachen, wie es leider oft in Popmusik vorkommt, hat darin keinen Platz. Die Message war ganz klar: Jeder kann ein Spice Girl sein, die Bewegung ist für allle da und Mädchen können am meisten erreichen, wenn sie zusammenhalten.

3) Am erfolgreichsten sind wir, wenn wir unser eigenes Ding durchziehen

Im Gegenteil zu den gestriegelten Boybands der 90er Jahre, hatten die Spice Girls nicht viel über für Uniformität, statt dessen feierten sie mit ihren 5 Charakteren ihre Individualität! Bereits vor ihrem Durchbruch hatten die Fünf eine ganz klare kreative Vision und kämpften mit ihrer Plattenfirma um die Freiheit, sie zu verwirklichen. Nachdem ihr damaliges Management sich weigerte, machten sie sich mit ihren Aufnahmen aus dem Staub und suchten solange nach einer neuen Plattenfirma, bis sie eine gefunden hatten, die ihnen erlaubte, ihre Ideen umzusetzen. Auch diese Hartnäckigkeit und Durchsetzungskraft haben wir von ihnen gelernt! Oder wie sie singen würden: "Come on and do it! Don't care how you look it's just how you feel!"

4) Sex macht Spaß!

Damals, als wir 7 waren, haben wir es noch nicht ganz verstanden, aber „2 become 1“ ist die ultimative „Sexpositive“-Hymne! Die Spice Girls machen kein Geheimnis daraus, dass sie gerade richtig, richtig Bock haben und gekommen sind, um Körper zu vereinigen! Denn „Boys and Girls feel good together“. Natürlich vergessen sie nicht, uns auf die wichtigsten Zutaten für guten Sex aufmerksam zu machen: Konsens und Verhütung. Der Text ruft einfach wortgetreu dazu auf, weise zu sein und ein Kondom zu verwenden. Thanks for the lesson, girls!

5) Zieh an, was du willst

Was man auch einmal erwähnen muss: Trotz ihrer knappen Outfits haben sich die Spice Girls nie so sexualisiert wie viele andere weibliche Popstars gezeigt. Ihre Auftritte waren ganz klar viel mehr auf den Spaß, den Mädchen mit ihrer Musik haben, zugeschnitten, denn auf den männlichen Blick. Aber eines machten die Spice Girls immer klar, eine Meinung ist nicht weniger Wert, wenn sie in einem Minirock oder einem Bikinitop geäußert wird. Baby Spice wird mit folgendem Satz zitiert: “Just because you’ve got a short skirt on and a pair of tits, you can still say what you want to say. We’re still very strong.“

6) Nicht immer alles so ernst nehmen

Ich kann mich eigentlich an keine Aufnahme von den frühen Spice Girls erinnern, in der sie nicht wild durcheinander schreien, was ihnen gerade einfällt, dann irgendeine Form von Lachanfall haben und sich über anwesende Männer lustig machen. Wenn es eines war, was die Spice Girls mit ihrem konstanten Kichern und ihren schlagfertigen Kommentaren vermittelt haben, dann dass Girl Power richtig viel Spaß machen kann. Sie nahmen sich selber nicht so ernst und gerade im Film „Spice World“ gingen einige der Witze auf Kosten von Posh, Ginger, Baby, Scary oder Sporty. Mit ihnen hatte „Girl Power“ nie etwas Verbittertes, vielmehr ging es um’s Tanzen, Lachen, Feiern und sich nicht einschüchtern lassen.

7) Sie werden bis in alle Tage eine Generation an Frauen, die zwischen 1985 und 1995 geboren sind, vereinen

Okay, das ist eigentlich keine Lektion, aber Platz für diese Anekdote muss sein: Vor ein paar Jahren habe ich eine Freundin auf ihrem Auslandssemester besucht und gleich am ersten Abend nahm sie mich auf eine Party mit. Ich kannte klarerweise niemanden, und die Menschen in der Meute kamen aus aller Frauen Länder und waren auch untereinander noch kaum bekannt. Doch als es plötzlich „Wannabe“ spielte, versammelten sich alle anwesenden Mädchen nach dem ungeschriebenem Girl Power-Gesetz in der Mitte des Raumes, sprangen wild herum und sangen und tanzten gemeinsam zu „If you wanna be my lover, you gotta get with my friends“, als wären sie seit Jahren befreundet. Ich bin hunderprozentig davon überzeugt, dass das in 40 Jahren mit 70-jährigen Frauen der Spice Girls-Generation auch noch passieren könnte.

Und muss ich nochmal daran erinnern, wie Hollywood-Star Emma Stone reagiert hat, als sie eine Videobotschaft von Mel B bekam? Never forget. In Girl Power, we are all one.

Aktuell