7-jährige schreibt Brief an Google + bekommt süßeste Antwort von CEO

Chloe Bridgewater hat einen obersüßen Brief an Google geschrieben und der CEO Sundar Pichai antwortete ihr, ihre Träume zu verfolgen.

Chloe Bridgewater ist sieben Jahre alt, kommt aus Hereford, England und ist ziemlich ambitioniert für ihr Alter.

Die Kleine ist fasziniert von ihrem Kindle Tablet und Robotern - außerdem hat ihr ihr Vater erzählt, dass es bei Google Sitzsäcke, Go-Karts und Rutschen gibt. Das war Grund genug sich für einen Job bei der riesigen Tech-Firma zu bewerben und so schrieb sie folgenden Brief. Von Chloes furchtloser Herangehensweise können wir uns alle noch etwas abschauen. Business Insider hat die Authentizität des Briefes verfiziert.

Andry Bridgewater

"Lieber Google-Boss,

mein Name ist Chloe und wenn ich älter bin, würde ich gerne bei Google arbeiten. Ich würde auch gerne in einer Schokoladenfabrik arbeiten und bei den Olympischen Spielen schwimmen. Ich schwimme immer dienstags und samstags. Mein Vater sagte, ich kann auf Sitzsäcken sitzen und rutschen bei einem Job bei Google. Ich mag Computer und ich habe ein Tablet auf dem ich immer spiele. Mein Vater hat mir ein Spiel gegeben, bei dem ich einen Roboter auf und abbewege, er meinte das wäre gut für mich um noch mehr über Computer zu lernen. Er hat auch gesagt, dass er mir eines Tages einen Computer kaufen wird. Ich bin sieben Jahre alt und meine Lehrer sagen zu meinen Eltern, dass ich sehr gut in der Schule bin und sehr gut lesen, schreiben und rechnen kann. Mein Vater meinte, wenn ich so weitermache und gut lerne kann ich auch eines Tages bei Google arbeiten! Meine Schwester Hollie ist auch sehr gescheit aber sie spielt lieber mit Puppen und zieht sie an. Sie ist fünf. Mein Vater sagte mir, ich soll dir eine Bewerbung für einen Job bei Google schreiben. Ich weiß nicht genau, was das ist, aber mein Vater meinte für's erste reicht ein Brief. Danke, dass du meinen Brief liest, ich habe erst einen anderen Brief geschrieben und der war an den Weihnachtsmann. Auf Wiedersehen. "

Google Unveils New Products, Including New Pixel Phone

Das ist nicht ur herzzereißend süß, es strotzt auch nur vor Selbstbewusstsein und dem Wissen, dass sie alles machen kann, was sie will. Von ihrer Macher-Mentalität können wir uns alle noch etwas abschauen. Aber der süßeste Teil kommt erst noch. Googles CEO Sundar Pichar hat ihr geantwortet. Chloes Vater Andy hat den Brief auf LinkedIn gepostet, von er mittlerweile viral ging:

Andy Bridgewater

"Liebe Chloe,

dank dir vielmals für deinen Brief. Ich bin froh, dass du Computer und Roboter magst und ich hoffe du lernst weiterhin über Technologie. Ich denke, dass wenn du hart arbeitest und deinen Träumen folgst, du alles schaffen kannst, was du dir vornimmst - egal ob du bei Google arbeiten möchtest oder bei den Olympischen Spielen schwimmen. Ich freue mich schon auf deine Bewerbung, wenn du mit der Schule fertig bist! :)

Alles Liebe für dich und deine Familie,

Sundar Pichai,

CEO."

Wie Chloes Vater Business Insider erzählt hat, begann ihre Faszination erst kürzlich, als sie ihn gefragt hat, was sein Traumarbeitgeber wäre. Aktuell arbeitet Andy im Verkauf einer Firma die Kleinteile für Kühlschränke herstellt. Als Chloe ihm eröffnet hat, dass sie bei Google arbeiten will, hat er sie ermutigt, sich zu bewerben und das ganze in's Rollen zu bringen. Die Aufmerksamkeit, die sie seither bekommen hat, war ein richtiger Selbstbewusstseinsboost für sie, und jetzt ist sie sich noch sicherer. Vor einigen Jahren wurde Chloe von einem Auto angefahren, umso wichtiger, dass sie jetzt positive Erlebnisse hat.

Aktuell