6-Jähriger schreibt Brief an Obama und will Flüchtlingskind aufnehmen

In einem rührenden Brief wandte sich Alex aus New York an den amerikanischen Präsidenten.

"Lieber Herr Präsident, kannst du bitte den syrischen Jungen holen und ihn zu unserem Haus bringen?"

Die Bitte eines kleinen 6-jährigen Jungen geht derzeit um die Welt und sorgt für Schlagzeilen. Denn mit seinem Brief an US-Präsident Barack Obama beweist Alex aus New York mehr Größe und Mitgefühl, als die meisten seiner Mitbürger es derzeit tun.

In seinem Brief bittet der kleine Junge Obama darum, einen geretteteten syrischen Jungen in die USA zu holen. Alex möchte dem Flüchtlingskind gerne Obdach bieten und ihn in seine Familie aufnehmen.

Der Brief, den Alex vor ca. einem Monat an den Präsidenten schickte, zeigte Wirkung. Obama zeigte sich gerührt von den Worten des New Yorkers und las den Brief sogar bei der UN-Flüchtlingsversammlung in New York vor.

"Das ist die Menschlichkeit, die ein kleines Kind an den Tag legen kann, das noch nicht gelernt hat, zynisch zu sein, misstrauisch oder ängstlich". Man könne viel von Alex lernen, so Obama abschließend in seiner Rede.

Aktuell