6 Christkindlmärkte, die dich sofort in Weihnachtsstimmung bringen

Wir haben uns angeschaut, wo sich die Vorweihnachtszeit am besten genießen lässt, und uns durch Glühwein, Kartoffelpuffer und Co. getestet.

Am Spittelberg

Der Klassiker:

Mitten im siebenten Wiener Bezirk wird in der Vorweihnachtszeit ein winterliches Dorf aufgebaut, das jährlich Tausende BesucherInnen anlockt. Unter den mehr als 100 Hütten haben wir dieses Jahr eines unserer kulinarischen Highlights gefunden: Hier gibt es den Stand mit den allerbesten Kartoffelpuffern überhaupt! Auch sonst ist der Markt am Spittelberg sehr zu empfehlen – vor allem dann, wenn man noch ein Last-minute-Weihnachtsgeschenk braucht. Hier gibt es von Taschen und Keramik über Schmuck bis hin zu Kunsthandwerk viele kleine und große Geschenke. Und wer kein Kartoffelpuffer-Fan ist, sollte unbedingt ein Raclettebrot probieren – das schmeckt auch super zu Punsch oder Glühwein. Von 15. 11. bis 23. 12. geöffnet. 

Wo? Am Spittelberg, Stand: Spittelberger Erdäpfelpuffer, 1070 Wien

 

 

Eis Greissler Manufaktur 

Advent am Bauernhof

Eiscreme und Weihnachten passen nicht zusammen? Stimmt nicht, meint Familie Blochberger, besser bekannt als die Eis Greissler. Aus diesem Grund haben sich die Landwirte aus dem niederösterreichischen Krumbach etwas einfallen lassen: Zum Jahresausklang laden sie zum ersten Adventzauber in ihre Manufaktur ein, wo auch das Eis produziert wird, das mittlerweile weit über die Grenzen des Bauernhofs bekannt geworden ist. Neben Glühwein und kalten Naschereien wird es auch andere Schmankerln von Betrieben aus der Region geben. Wenn man sich den Bauch vollgeschlagen hat, kann man noch einen Rundgang um den nahe gelegenen See anhängen, bei dem sich auch gleich der passende Christbaum finden lässt. Von 1. bis 23. Dezember täglich geöffnet.

Wo? Eis Greissler Manufaktur, Königsegg 25, 2851 Krumbach

Am Karlsplatz

Grünes Licht:

Der Art Advent am Wiener Karlsplatz ist Jahr für Jahr ein Fixtermin für alle, die auf richtig guten Schilcher-Glühwein schwören – also auch für uns! Dieses Jahr gibt es aber noch einen anderen Grund, warum man dem Karlsplatz einen Besuch abstatten sollte: Der komplette Weihnachtsmarkt geht nämlich als „Green Event“ über die Bühne. Angefangen bei biozertifiziertem Essen und Trinken bis zu Energieversorgung, Abfalllösungen und Kunsthandwerk: In allen Bereichen wird auf den ökologischen Fußabdruck geachtet. Sogar auf die Verwendung von Palmöl wird heuer gänzlich verzichtet. Das finden wir echt vorbildlich! Von 23. November bis 23. Dezember kann man den nachhaltigen Adventmarkt besuchen.

Wo? Am Karlsplatz, vor der Karlskirche, 1040 Wien

 

Kellergasse Wolkersdorf

Die Alternative:

Noch nie vom Advent in der Kellergasse gehört? Dann wird es aber Zeit! Denn der familiäre Markt im niederösterreichischen Wolkersdorf (circa eine halbe Stunde von Wien entfernt) ist eine angenehme Abwechslung für alle, die überlaufene Adventmärkte in der Hauptstadt schon nicht mehr sehen können. Hier wird nicht nur die Gasse festlich dekoriert und beleuchtet, sondern auch die Weinkeller werden zum Adventmarkt umfunktioniert. Kulinarische Highlights sind dabei passend zum Weinviertel roter und weißer Glühwein. Wir empfehlen wärmstens den selbst gemachten Beerenpunsch aus selbst gepflückten Beeren und den Apfelglühwein vom Verein der Gewichtheber – der haut sogar waschechte KraftsportlerInnen um! Der Advent rund um die Kellergasse ist von 30. November bis 2. Dezember geöffnet und für alle, die auf kommerzielle Weihnachtsmärkte lieber verzichten wollen, ein wahrer Geheimtipp! 

Wo? Kellergasse, 2120 Wolkersdorf im Weinviertel

 

Blumengärten Hirschstetten

Alles Regional:

Lebkuchen, Kekse, Windbäckerei, Schokolade und gebrannte Mandeln: Was wäre Weihnachten ohne ­Naschereien, die uns das Warten aufs Christkind verkürzen? Sicher nur halb so schön! Die Weihnachtsausstellung in den Blumengärten Hirschstetten sollte dabei auf keinen Fall fehlen. Hier gehören eingefrorene Finger der Vergangenheit an, denn sie findet großteils in den beheizten Glashäusern statt. So lassen sich die regio­nalen Bioschmankerln wie Apfelmost und Biokäse noch besser genießen. Was wir aber vor allem kaum erwarten können: die würzige Suppe im Brotteig – Stichwort: supergut! Der Markt ist vom 22. November bis zum 23. Dezember jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffnet.

Wo? Blumengärten Hirsch­stetten, Quadenstraße 15, 1220 Wien

 

Bei Sonnentor

Würzige Weihnachten

Wer von Nelken, Kardamom und anderen weihnachtlichen Gewürzen nicht genug bekommen kann, ist hier genau richtig! Denn von 21. bis 23. Dezember verwandelt der Adventmarkt von Sonnentor das Kräuterdorf Sprögnitz im Waldviertel in ein wahres Weihnachtsparadies. Mit Schmankerln aus dem Bio-Gasthaus Leibspeis’, Punsch am Lagerfeuer und nachhaltigen Geschenkideen tun sich sogar in jedem vermeintlichen Grinch besinnliche Stimmung und Vorfreude auf! 
Außerdem dürfen sich BesucherInnen auf Waldviertler Kunsthandwerk, eine Weihnachtskrippenausstellung sowie eine Lebkuchenbackstube für kleine Naschkatzen freuen. Und auch hier kann man den perfekten Christbaum gleich mit nach Hause nehmen. Das Fest kann kommen!

Wo? Sprögnitz 10, 3910 Zwettl

Aktuell