5 Vorteile, die Sex während der Periode hat

Tatsächlich hat es einige positive Effekte, während der Regel Sex zu haben.

Paar im Bett

Vorab möchten wir klarstellen, dass du natürlich keinen Sex während deiner Periode haben musst, wenn du dich damit unwohl fühlst. Für manche ist es einfach nix und das ist vollkommen okay. Hast du aber vielleicht schon mal mit dem Gedanken gespielt, es zu probieren – warst aber nicht sicher, wie genau das funktionieren soll und ob es so eine gute Idee ist, dann könnten diese Infos interessant für dich sein:

1. Es kann deine Periode verkürzen

Während der Menstruation löst sich die Gebärmutterschleimhaut ab. Dieser Vorgang kann durch Orgasmen beschleunigt werden, da diese dafür sorgen, dass sich Gebärmutter und Gebärmutterhals zusammenziehen, wodurch sich die Schleimhaut leichter löst. Insgesamt kann die Periode somit verkürzt werden.

2. Deine Krämpfe lassen nach

Erleben wir einen Orgasmus, schüttet unser Gehirn Endorphine aus, was uns ein gutes, erleichterndes Gefühl gibt und gleichzeitig als eine Art "natürliches Schmerzmittel" fungiert. Regelschmerzen fühlen sich dadurch gleich ein bissi weniger schlimm an.

3. Es steigert deine Lust

Das sexuelle Verlangen schwankt im Laufe des Zyklus auf und ab. Einige Menschen empfinden durch die Hormonausschüttung gerade während der Menstruation am meisten Lust. In dieser Zeit Sex zu haben, kann deine Erregung sogar noch steigern.

4. Du kannst aufs Gleitmittel verzichten

Menstruationsblut ist im Grunde ein natürliches Gleitmittel. Falls du Sorge hast, dass das Ganze ein blutigeres Spektakel wird als so manches Slasher-Movie, keine Sorge. Im Schnitt verlieren wir im Laufe eines Zyklus nur ein bis sechs Esslöffel Blut. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, könnt ihr euer Techtelmechtel ja in die Dusche verlegen – auf diese Weise müsst ihr euch keine Sorgen um Flecken in der Bettwäsche machen.

5. Es hilft gegen Kopfschmerzen

Wie oben bereits erklärt, wirken Orgasmen de facto wie Schmerzmittel. Das heißt, dass nicht nur deine Periodenkrämpfe durch Sex erträglicher werden, sondern auch andere Schmerzen nachlassen können. Eine Studie mit 800 Migränepatient*innen hat gezeigt, dass ein Großteil nach dem Sex weniger Schmerzen verspürten als zuvor.

Was du beim Sex während der Periode beachten solltest:

1. Konsens

Natürlich solltest du zu Beginn sichergehen, dass auch dein*e Partner*in Lust auf Sex hat und erklären, dass du gerade deine Tage hast, damit es nicht zum plötzlichen Schockmoment kommt.

2. Tampon raus

Bevor es zur Penetration kommt, solltest du unbedingt deinen Tampon entfernen. Andernfalls wird dieser gegen deine Gebärmutter gestoßen, was sehr schmerzhaft sein kann und darüber hinaus auch TSS (Toxisches Schock-Syndrom) auslösen kann, eine akut auftretende und rasch fortschreitende bakterielle Erkrankung, die im schlimmsten Fall zu Organversagen führt.

3. Verhütung

Wie auch sonst, solltet ihr das Risiko einer Schwangerschaft sowie sexuell übertragbarer Krankheiten bedenken und dementsprechend verhüten. Prinzipiell ist an Sex während der Periode nichts anders oder "gefährlicher" als sonst und eine Schwangerschaft eher gering – dennoch solltet ihr nicht auf Sicherheitsvorkehrungen verzichten.

 

Aktuell