5 Tage Sex: "Sexpositives" Festival kommt nach Österreich

Auf dem fünftägigen Festival bei Wien wird offen über Sex, Körper und Liebe gesprochen und ein offener Zugang zu Sexualität zelebriert.

Offen über Sex sprechen, den eigenen Körper kennenlernen und Liebe zelebrieren - bei dem ersten sexpositiven Festival steht ein tabufreier Zugang zu Sex im Vordergrund. In Workshops zu Polyamorie- oder Tantra-, bei "Extatic Dance"-Sessions oder Pornoscreenings können sich 300 BesucherInnen der sexpositiven Themenwelt widmen.

In Österreich ist dieses Konzept noch einzigartig. Zwar gibt es schon vereinzelte Veranstaltungen, zum Beispiel so genannte "Sex-Positive-Partys" (mehr dazu hier), ein ganzes Festival ist aber hierzulande ein Novum.

Sexolution steht für einen verantwortungsvollen, bewussten und rücksichtsvollen Umgang mit Sexualität ohne moralische Bewertung und frei von Konventionen und Vorurteilen.

von Sexolution Festival

Was bedeutet "sex-positive"?

Im Grunde ist Sexpositivismus nichts anderes als eine offene Einstellung zu Sex, Geschlecht und sexueller Einstellung. "Es bedeutet, dass Sexualität als etwas per se Positives angesehen wird, als eine Quelle von Vergnügen, Erfahrungen und Selbsterkenntnis", erklärt der Therapeut und Veranstalter Reinhard Gaida in einem Interview mit dem Kurier. Sexpositivismus heißt aber auch Respekt gegenüber jeder Art von (legaler) Sexualität, für die sich ein Mensch entscheidet. Es ist die Akzeptanz jeglicher sexuellen Orientierung, Identität, Asexualität sowie des freiwilligen Verzichts auf Sexualität.

Sexpositives Festival

Das sexpositive Festival, das unter dem Namen "Sexolution" läuft, wird von der "Schwelle", Wiens erstem "sexpositivem Raum", mitorganisiert. Dort widmet man sich diesen Themen schon seit sieben Jahren.

Consent ist oberstes Gebot

Bei dem Festival mit dabei sind verschiedene sexpositive SpeakerInnen, darunter eine Tantra-Leherin, eine Queer-Performerin, ein BDSM-Künstler, sowie erfahrene Sexual- und KörpertherapeutInnen. Auch ÄrztInnen werden während der Veranstaltung vor Ort sein.

Und ja, auch sexuelle Handlungen sind bei dem Festival nicht ausgeschlossen, diese finden freilich nur an geschützten Orten statt. "Die wichtigste Regel der ‚Schwelle‘ gilt auch für das Festival: ‚Alles außer ein enthusiastisches Ja ist kein Ja.‘ Es ist ein seriöses Angebot an Menschen, die sich weiterentwickeln wollen", so Gaida im Kurier.

"Sexolution" wird in einem uneinsehbaren Waldstück in der Nähe von Wien stattfinden, um Privatsphäre zu garantieren. Oberstes Gebot für das Festival ist aber vor allem eins: Consent, also Einverständnis. Das Motto hierfür lautet: Safe, Sane & Consensual – sicherheitsbewusst, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich.

Sexolution Festival

300 BesucherInnen können von 21. bis 25. August 2019 im Naturhotel bei Zöbern (Niederösterreich) exklusiven an dem fünftägigen Festival teilnehmen. Tickets sind ab 350 Euro erhältlich. Mehr auf sexolution-festival.com.

 

Aktuell