5 Nachrichten, die du verschicken kannst, anstatt jemanden zu ghosten

Ja, wir haben's alle schon getan - das macht Ghosting aber auch nicht besser.

5 Nachrichten, die du verschicken kannst, anstatt jemanden zu ghosten

Wahrscheinlich kann fast jede*r, der sich schon mal in der Welt des Dating bewegt hat, bestätigen: Leicht ist Dating nicht. Man lernt neue Leute kennen, versteht sich, trifft sich paar Mal, dann ist plötzlich die Luft raus. Oder man schreibt und stellt beim ersten Treffen im Real Life fest, dass es wohl doch nicht matcht. Oder aber man plaudert eine Weile online, teilt paar nette Gespräche, hat sich irgendwann aber nix mehr zu sagen - und gar keine Lust mehr auf die Fragen des anderen zu antworten.

Sich einfach aus dem Staub zu machen, ohne ein Sterbenswörtchen zu verlieren (also "Ghosting") ist ganz schön fies und tatsächlich ziemlich feige. Wer schon mal auf der anderen Seite war, weiß, dass das kein angenehmes Gefühl ist und eine Rückmeldung, wenn auch nur eine kurze, doch irgendwie ganz nett gewesen wäre.

Du weißt beim besten Willen nicht, was du schreiben sollst und ob ghosten nicht doch die einfachere Variante ist? Dann schau mal hier:

5 Nachrichten, die besser sind als jemanden zu ghosten:

1. "Hey, ich bin in meinem Leben gerade nicht an einem Punkt, an dem ich eine Beziehung möchte. Ich habe gemerkt, dass mir andere Dinge im Moment wichtiger sind als Dating, weshalb ich das Gespräch hier beenden würde. Ich hoffe, du verstehst das 😊."

Ehrlich und auf den Punkt. Der*die andere weiß, woran er*sie ist.

2. "Ich wurde mittlerweile von genug Leuten geghostet, dass ich genau weiß, wie mies es sich anfühlt und dass es nicht die angemessene Art ist, Dinge zu beenden. Also beende ich sie mit dieser Nachricht. Ich wünsche dir alles Gute! 😊"

Eine weitere Erklärung braucht es gar nicht.

3. "Hallo😊 Ich wollte dir nur sagen, dass ich gerade einiges durchmache und deshalb leider nicht mehr mit dir schreiben kann. Das hat nichts mit dir zu tun. Ich muss einfach mal mein Leben auf die Reihe bekommen. Alles Gute dir!"

Jede*r hat mal Phasen, in denen es einem nicht so gut geht. Dein Gegenüber wird deine Ehrlichkeit sicherlich zu schätzen wissen.

4. "Hey, ich will ganz offen mit dir sein: Ich glaube, mit uns beiden wird es wohl nichts werden. Ich fand unsere Gespräche voll nett, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht mehr vorstellen. Ich wünsch dir alles Gute!"

Wenn du merkst, dass die Chemie einfach nicht stimmt, dann erspar euch beiden Zeit und Frust und kommuniziere deine Gefühle direkt.

5. "Ich wollte dir nur Bescheid sagen, dass ich jemanden kennengelernt habe und mich gerne auf diese Beziehung fokussieren möchte. Ich denke, es ist nur fair, wenn ich offen mit dir bin. Ich wünsch dir nur das Beste!"

Die meisten von uns, die online daten, schreiben ja nicht nur mit einer einzigen Person, sondern meist mit mehreren. Da ist es eigentlich völlig klar, dass die eine Beziehung im Laufe der Zeit weiter entwickelt als vielleicht eine andere. Am fairsten ist es immer noch, mit offenen Karten zu spielen und dem*r anderen zu sagen, was Sache ist.

 

Aktuell