5 Hobbys gegen fade Winternachmittage

Draußen ist’s dunkel, nass und ungemütlich und du hast absolut keine Lust, mehr Zeit als nötig außerhalb deiner warmen Wohnung zu verbringen? Wie wär’s mit einem neuen Hobby für daheim?

Ukulele

Hobbys sind ausgestorben – zumindest wirkt es so (und nein, Schlafen zählt nicht als Hobby). Wenn mal ein bisschen Zeit über ist, schaut man Netflix oder vertreibt sich die Zeit auf Instagram, aber das war's dann auch schon. Eigentlich ziemlich traurig. Ihr habt Lust, mal wieder was Neues auszuprobieren? Vielleicht ist bei unseren Vorschlägen ja etwas für euch dabei (Bonus: Ihr müsst dafür nicht mal das Haus verlassen!).

1. Ukulele spielen (oder ein anderes Instrument)

Es gibt kaum ein Instrument, das so einfach zu lernen ist, wie die Ukulele (Youtube-Tutorials gibt es zu Hauf!). Dabei klingt sie auch noch richtig nice, versprüht gute Laune und Urlaubsfeeling! Klein und handlich ist sie außerdem und obendrein günstig in der Anschaffung! Ein paar leichte Beginner-Songs, die du im Nu spielen wirst: Riptide (Vance Joy), Bubbly (Colbie Caillat), New Slang (The Shins) oder Skinny Love (Birdy).

2. Kalligrafie

Um Kalligrafie zu lernen, brauchst du eigentlich nicht viel: Ein paar geeignete Kalligrafie-Stifte, Papier sowie eine Vorlage. Dafür kannst du dir eines der unzähligen Kalligrafie-Bücher zulegen oder du schaust, was du online findest. Auf Pinterest & Co gibt es zu dem Thema ganz viel! Mit deinen neuen Skills werden Geburtstagskarten und Briefe künftig jede*n vor Neid erblassen lassen!

3. Filzen

Filzen ist nur was für alte Tanten? Ganz und gar nicht! Filzen ist richtig cool und noch dazu ziemlich vielseitig! Vom Untersetzer bis zur Smartphone-Hülle könnt ihr filzen, wonach euch beliebt. Ihr braucht dazu Filzwolle (duh), Filznadeln und etwas Weiches zum Unterlegen (Schwämme eignen sich besonders gut). Fürs Nassfilzen benötigt ihr logischerweise Wasser, dafür keine Filznadeln. Es braucht nur ein bisserl Übung, aber ihr habt bestimmt schnell den Dreh raus!

4. Ein Sprach-App ausprobieren

Ihr wollt eh schon lange Türkisch lernen, eine Sprachreise ist momentan aber nicht drin? Probiert es mit einer App zum Sprachen-Lernen. In verschiedenen Lektionen wird euch eure Wunschsprache auf abwechslungsreiche Weise beigebracht. Es ist witzig, easy und ihr könnt von unterwegs weiterlernen.

5. Starte einen Buchclub

Du liest gerne und findest es toll, dich mit anderen über Bücher auszutauschen? Deine kuschelige Wohnung willst du aber nicht unbedingt verlassen? Starte einen Buchclub und lade alle zwei Wochen (oder wie oft ihr halt Lust habt) deine Bücherrunde zu dir ein, um gemeinsam das Neueste aus feministischer Literatur bei Keksen und Gin Tonic zu diskutieren.

 

Aktuell