5 Gründe, weshalb Sie Avocados essen sollten

Avocados schmecken nicht nur als Guacamole, sondern sie haben zudem eine besonders wichtige und positive Auswirkung auf den gesamten Körper.

Auch wenn Avocados aufgrund ihres Fettgehalts (etwa 40g pro Frucht) einen eher nicht so guten Ruf haben, so ist dies vollkommen unbegründet. Zwar ist die Avodado, gemeinsam mit der Olive, die fettreichste Frucht, allerdings enthält sie viele wichtige Inhaltsstoffe.

Es handelt sich dabei um wertvolleungesättigteFettsäuren, die positiv für den Körper, gut für die Verdauung und den Blutfettspiegel sind.

Der hohe Anteil an unverdaulichen Faserstoffen verringert sogar das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, indem er den Cholesterinspiegel erheblich senkt.

5 Gründe, weshalb Sie Avocados essen sollten:

  • Avocados haben einen hohen Gehalt als essenziellen Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen, wie etwa: Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Mangan, Kupfer.
  • Vitaminquelle: Avocados enthalten Vitamin C,D,K,E sowie das Provitamin A (wichtig für die Blitbildung!) und viele B-Vitamine. Wer das Fruchtfleich einer Avocado mit dem Saft einer frisch gespressten Orange oder Zitrone mischt, hat sogar den Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt.
  • Abendfrucht: Die grüne, birnenförmige Butterfrucht enthält Tryptophan (eine essenzielle Aminosäure, aus der vom Organismus das Schlafhormon Melatonin gemacht wird). So sorgt es für einen erholsamen und geruhsamen Schlaf.
  • Avocados haben einen sehr hohen Anteil an unverdaulichen Faserstoffen. Sie sättigen, regen die Verdauung an und verringern das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In 100g Avocado sind 6,3 g Ballaststoffe enthalten. (Täglich sollten davon 30g zu sich genommen werden!)
Das Besondere an der Avocado ist ihr für Obst außergewöhnlich hoher Anteil an Fett. Daher nennt man sie auch Butterfrucht.
Dieses Fett ist jedoh einfach und mehrfach ungesättigt, weshalb es positiv für den Cholsterinspiegel und das Herzkreislaufsystem ist.
Biotin bringt Haut und Haare zum Strahlen und festigt die Fingernägel.
Die Natriumarmut der Avocado bei gleichzeitig hohem Kaliumgehalt rechtfertigt ihren Einsatz als diätetisches Lebensmittel bei Bluthochdruck, Herz-, Nieren-, und Hauterkrankungen.
Magnesium als wichtiger Mineralstoff ist wichtig für Muskeln, Nerven und Knochen und in Hülle und Fülle in der Frucht enthalten.

Aktuell