5 Fun Facts über die Vagina: Wieso wird sie manchmal größer?

Penisse sind ja cool und alles, aber habt ihr euch schonmal genauer überlegt, was Vaginen so alles leisten können? Wir haben ein paar Fun Facts!

5 Funfacts über eure Vaginen

Es ist noch gar nicht so lang her, dass wir mit euch verschiedene Fun Facts über Penisse geteilt haben. Wieso diese zum Beispiel im Alter kleiner werden (bevor jemand in Panik gerät, nicht um viel!). 😉 Aber wenn wir ehrlich sind, ist der weibliche Körper viel komplexer und viel spannender. Und oft ein viel größeres Mysterium. Wir haben also einige Funfacts gesammelt, die euch vielleicht neu sind!

Fun Fact 1: Die Vagina ist im Gehirn unterrepräsentiert

Wusstet ihr, dass es davon abhängt, wie oft wir Körperteile verwenden, wie groß diese in unserem Gehirn vertreten sind? Unsere Hände und Augen sind zum Beispiel riesig. Verwenden wir schließlich die ganze Zeit und daher nimmt unser Gehirn auch ganz genau wahr, wenn irgendetwas damit komisch, anders ist und wir sind hier extrem empfindsam. Etwas zu kurz kommt dabei gerne unsere Vagina. Die meisten von uns masturbieren zum Beispiel nur außen (hallo Klit, my best friend) und wundern sich dann, dass sie mit Partner*innen durch Penetration allein nicht zum Orgasmus kommen können? Je öfter wir das Körperteil verwenden, umso mehr nehmen wir es wahr und umso empfindsamer werden wir – das heißt, umso mehr Chancen gibt es, so zum Orgasmus zu kommen (auch wenn man sich kurz überlegen sollte, ob man das selbst will oder man nur glaubt, man sollte). Aber man kann es üben.

Fun Fact 2: Der Mythos des gerissenen Jungfernhäutchens ist BULLSHIT

Ich weiß, viele wissen das schon, aber es schadet nicht das oft genug aufzuklären. Fangen wir mal ganz von vorne an. Erstens heißt es nicht Jungfernhäutchen, sondern Hymen. Und diese umschließt, entgegen allgemeiner Meinung, nicht die gesamte Vagina, muss daher auch beim ersten Geschlechtsverkehr nicht "durchrissen" werden. Überlegt mal logisch: Man beginnt häufig mit der Menstruation JAHRE bevor man das erste Mal Geschlechtsverkehr hat. Wie soll denn das Blut raus oder ein Tampon rein, wenn hier komplett zu ist? Prinzipiell ist es möglich, dass ein Hymen beim Sport oder auch beim Sex verletzt wird und blutet. Das muss aber nicht passieren und passiert nicht bei jeder.

Fun Fact 3: Die Vagina ist gar nicht sooooo tief, wie man vielleicht glaubt

Okay schätzt mal, wie tief ist eine Vagina? Und wie viel Zentimeter (Penis oder Dildo/Vibrator) kann ein Mensch mit Vagina aufnehmen? Wer nun an ungefähr zehn Zentimeter denkt, ist gut dabei. Durchschnittlich hat die Vagina einer Erwachsenen zwischen 8 und 12 Zentimeter Länge. Superspannend ist dabei aber, dass sich diese bei sexueller Erregung dehnen kann – und zwar sowohl in der Länge als auch in der Breite. Wenn ihr also manchmal das Gefühl habt, dass ihr heute tiefer oder weiter seid, kann das gut sein!

Fun Fact 4: Eine Vagina kann nicht "ausleiern"

Ihr habt das bestimmt alle schonmal irgendwie gehört: Eine Frau, die viel Sex hat, hat eine ausgeleierte Vagina und ist deshalb weniger begehrenswert und Sex mit ihr ist deshalb schlechter. Mal davon abgesehen dass Sex prinzipiell viel mehr sein kann als Penetration, ist das schlicht und ergreifend falsch. Wie wir schon im Punkt 3 gehört haben, ist die Vagina extrem flexibel. Sie dehnt sich bei Erregung aus, zieht sich wieder zusammen und so weiter. Sogar wenn man also täglich Vaginalverkehr hat, ändert das nichts an der Form, der Weite bzw. Enge, etc. Ich meine, überlegt mal. Da kommt ein Baby raus und es geht back to business. Egal wie groß ein Mann behauptet, dass sein Penis ist, es ist kein Baby. Also hat er gar nicht die Power, etwas ausleiern zu können. Also chillts mal.

Fun Fact 5: Die Vagina verändert sich im Alter

Ja, die Vagina ist ultra flexibel und echt resistent. Aber trotzdem verändert sie sich im Laufe des Lebens. So kann es sein, dass die Vaginalhaut während der Wechseljahre dünner und die Scheide nicht mehr so feucht wird. Außerdem kann die Vagina schrumpfen und die Elastizität etwas nachlassen. Aber kein Grund zur Sorge, man kann das mit regelmäßige Beckenboden-Training, genug Sex und der Verwendung von Liebeskugeln vorbeugen und außerdem gibt es speziell dafür entwickelte Vaginalcremen und Gleitgel. Also alles gut!

 

Aktuell