5 Fragen zur Hochzeit

Muss ich meine Haut vor der Hochzeit speziell pflegen? Sollte ich eine Make-up-Artistin engagieren und welche Farbtöne passen zu einer Braut? Expertin ElaPure verrät Ihnen den Beauty-Fahrplan zu Ihrer Hochzeit.

Wie lange vor dem Hochzeitstermin sollte ich mir Gedanken über's Make-up machen?

Fangen Sie zeitig an, damit Sie später nicht in Stress geraten oder die gewünschte Visagistin ausgebucht ist. In der Regel sollten Sie sich drei Monate vor dem Hochzeitstermin über Ihre Make-up Gedanken machen und ob Sie eine Visagistin in Anspruch nehmen wollen. Spätestens einen Monat vor der Hochzeit sollten Sie einen Probetermin ausmachen, damit Sie noch genug Zeit haben, sollte Ihnen die Visagistin nicht zusagen und Sie sich um einen Ersatz kümmern müssen.

Soll ich mich lieber selbst schminken oder ist es besser eine Make-up-Artistin zu engagieren?

Meiden Sie unnötigen Stress an Ihrem großen Tag und lassen Sie sich lieber von einem professionellen Team stylen. Auch die Frisur gehört zu Ihrem Make-up abgestimmt. Und vielleicht werden Sie an Ihrem Hochzeitstag nervös und bekommen das gewünschte Make-up nicht so hin, wie Sie es sich wünschen. Wenn Sie sich trotzdem dafür entscheiden sich selbst zu schminken, planen Sie auf jedem Fall 45 bis 60 Minuten dafür ein.

Sollte ich meine Haut speziell drauf vorbereiten und wenn ja, wie?

Nehmen Sie vor der Hochzeit viel Flüssigkeit zu sich, damit die Haut nicht zu schuppig und trocken ist. Achten Sie auf ausreichend Schlaf, damit sich die Zellen regenerieren können. Meiden Sie starke Sonnenstrahlen oder das Solarium, beides verursacht Fältchen und lässt Ihre Haut älter aussehen. Peelen Sie Ihre Haut ein Mal die Woche, um abgestorbene Zellen zu beseitigen. Verwöhnen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeitscreme, so erhalten Sie eine schöne ebenmäßige Haut.

Welche Make-up-Töne sollte eine Braut tragen und welche auf keinen Fall?

Beim Hochzeits-Make-up ist es wichtig Ihre Augen, Wangen und Lippen hervor zu heben. Verwenden Sie deshalb Pastell- sowie Grautöne und meiden Sie dunkle starke Farben sowie Schimmer. Das Wichtigste: Sie sollen Sie selbst sein, zeitlos und wunderschön!

Und wenn ich bei meiner Hochzeit mal weinen sollte: Hilft wasserfestes Make-up wirklich?

Es ist üblich, dass fast jede Braut eine Träne fließen lässt - vor allem vor Freude! Vertrauen Sie deshalb auf wasserfeste Mascara sowie wasserfesten Eyeliner. Diese verwischen nicht und vertragen ein paar Tränchen. Wenn Sie Lidschatten mit einem feuchtem Pinsel auftragen, sorgt dies für einen besseren Halt oder verwenden Sie gleich einen Cremelidschatten.

Aktuell