5 Filme, die einfach IMMER gehen

Daheim einkuscheln, Flauschsocken anziehen, Wärmeflasche auffüllen und Film ab: Diese Filmklassiker werden einfach nie langweilig.

Filme

Egal, ob wir mal wieder eine Verkühlung verschleppt haben, uns PMS-bedingt in Selbstmitleid suhlen wollen oder einfach einen gemütlichen Abend mit der BFF verbringen: ein guter Film muss her – und diese fünf kann man an Abenden wie diesen einfach nicht oft genug schauen:

Girls Club – Vorsicht bissig!

Ja eh, wir könnten jetzt ganz pseudo über die wichtigen Thematiken wie Mobbing schreiben, die im Film behandelt werden, aber 1. werden sie nicht so ausführlich behandelt, um ernsthaft darüber einen Diskurs zu führen und 2. kann der Sinn solcher Filmabende manchmal auch einfach sein, das Hirn abzuschalten – und sich stattdessen daran zu erfreuen, dass Regina keine "herkömmliche Mom, sondern eine coole Mom" hat, Gretchen nicht aufhören kann, "fesch" zu sagen, Ms. Norbury die coolste Lehrerin unter der Sonne ist und der 3. Oktober für immer ein Feiertag sein wird. Hach! Long story short: Den Film kann man nicht oft genug anschauen, denn wie wir alle wissen: "The limit does not exist." ;)

via GIPHY

Natürlich Blond

Apropos Feiertag: Was wäre unsere Jugend gewesen ohne den Tag mitzuerleben, an dem Elle Woods endlich die Zusage für Harvard erhalten hat – und dann endlich ein für alle Mal auf Warner Huntington III. scheißt und allen zeigt, wozu sie fähig ist. Und das ist einiges, denn wir erinnern uns: "I once had to judge a tighty-whitey contest for Lambda Kappa Pi. Trust me, I can handle anything." Und abgesehen davon haben wir noch so viel mehr von Elle Woods gelernt: Nicht nur das legendäre Bücken-und-Hepp, sondern auch die perfekte Antwort auf Catcalling ("Einspruch!") und vor allem, dass wir alle eine Paulette Bonafonte an unserer Seite brauchen.

via GIPHY

Wie werde ich ihn los in 10 Tagen

Ein Klassiker, denn mal ehrlich: Protagonistin Andie Anderson ist einfach die coolste Socke ever und wir haben selten so gelacht wie bei ihrer "Liebesfarn"-Aktion oder als sie ganz ungeniert den Penis von Obermacker Ben mit "Hallo, Prinzessin Sophia!" begrüßte.

via GIPHY

Clueless - Was sonst!

Hier sind wir uns wohl alle einig: Clueless ist einfach ein zeitloses Comedy-Juwel. Nicht nur trägt die Hauptfigur den göttlichen Namen Cher Horowitz (Hallo?! Wer möchte nicht nach DER Disco-Legende schlechthin benannt werden??), der Film zeigt uns auch noch, wie fresh gelbkarierte Miniörcke sein können und mit welchem sassy Spruch man eine blöde Kuh zum Schweigen bringt:

via GIPHY

10 Dinge, die ich an Dir hasse

10 Dinge, die ich an dir hasse enthält eigentlich alles, was ein gelungener Chick Flick braucht: eine sympathische und intelligente (!) weibliche Hauptfigur, die mit sarkastischen Kommentaren nicht geizt, Outfits und Songs, die nur so vor "90s-Nostalgia" triefen und eine coole Handlung, die noch dazu auf einem Shakespeare-Stück basiert, wodurch die RomCom also durchaus als intellektuelles Werk durchgeht. Oh, und natürlich: Heath Ledger!

via GIPHY

 

Aktuell