5 Beauty-Fehler, die wir 2021 nicht mehr machen wollen

Wir haben aus unseren Fehlern gelernt. Ihr auch?

Fehler in der Beauty-Routine

Neues Jahr, neue Beauty-Routine - zumindest in manchen Punkten. Wenn ihr denkt, euer Beauty- und Pflege-Game könnte auch noch ein bisserl Feinschliff vertragen, haben wir hier ein paar Anregungen für euch!

Diese 5 Beauty-Fehler wollen wir 2021 nicht mehr machen:

1. Loofahs verwenden

Wie auch in Küchenschwämmen setzen sich in Duschschwämmen ("Loofahs") schnell Bakterien ab. Aus diesem Grund solltet ihr euren Loofah regelmäßig erneuern, was viele jedoch häufig vergessen. Üblicherweise verlieren Duschschwämme im Laufe der Zeit auch ihre Form, wodurch ihre peelende Wirkung abnimmt. Wir finden, der Loofah muss echt nicht mehr sein. Wenn ihr auf den Peelingeffekt beim Duschen nicht verzichten wollt, sind Waschlappen eine gute Alternative. Diese könnt ihr ganz einfach in der Waschmaschine waschen und habt das Problem der sich ansammelnden Bakterien nicht mehr.

2. Nicht darauf achten, ob Inhaltsstoffe zusammenpassen

Ein*e Freund*in oder Influencer*in empfiehlt gewisse Produkte und ihr kauft direkt alle nach, weil ihr genauso tolle Ergebnisse erzielen wollt? Achtung! Achtet darauf, ob entsprechende Produkte auch tatsächlich für eure Haut geeignet sind und ob sie sich auch mit anderen Produkten, die ihr verwendet, vertragen. Bestimmte Säuren und Inhaltsstoffe in der Hautpflege lassen sich nämlich super kombinieren (z. B. Vitamin C und Ferulasäure oder Vitamin C und Sonnenschutzmittel), andere hingegen gar nicht, da sie entweder die Wirksamkeit eines Produkts verringern oder starke Reizungen verursachen können (wie etwa Retinol und AHAs). Daher lieber aufpassen!

3. Es mit Peelings übertreiben

Retinol, AHA, BHA, ... - der Beautymarkt quillt vor lauter neuen Peelingprodukten regelrecht über. Klar, ist es schön und gut, Neues ausprobieren und abgestorbene Hautzellen loswerden zu wollen, jedoch solltet ihr es dabei nicht übertreiben, da ihr sonst eure Haut dehydriert oder reizt.

4. Unser Bettzeug nicht regelmäßig wechseln

Hierfür gibt es mittlerweile echt keine Ausreden mehr! Regelmäßig Kopfpolster- und Deckenbezug sowie Leintuch zu wechseln und zu waschen, ist für eure Hautpflege mindestens genauso wichtig wie alle Cremen, Reinigungsgels und Seren. Ja, es ist zach, aber einmal in zwei Wochen bekommt auch ihr hin!

5. Pickel mit einem festen Concealer abdecken

Ihr denkt, dass euer Pickel schneller verschwindet, wenn ihr ihn austrocknet und greift daher tendenziell eher zu festem Concealer? Keine gute Idee. Erstens, lässt er den Pickel nur noch größer und auffälliger erscheinen, zweitens, kann deine Haut schneller heilen, wenn sie auch Feuchtigkeit bekommt. Ein leichter, flüssiger Concealer ist in dem Fall the way to go.

 

Aktuell