5 Auswege aus dem Hochzeitsdesaster

Nach der Verlobung schwebt man auf Wolke 7 - bis die Hochzeitsvorbereitungen das Liebesglück auf eine harte Probe stellen. Mit diesen Tipps biegen Sie auf dem Weg zum Altar nicht falsch ab.


1. Ruhe bewahren

Wenn Stress aufkommt, gilt: Tief durchatmen und ruhig bleiben. Suchen Sie sich ein Stressventil, das für Sie geeignet ist. Ganz gleich ob Yoga, Atemübungen oder einfach Sport an der frischen Luft. Alles, was hilft, Stresshormone abzubauen, hilft auf dem Weg Richtung Traualtar.

2. Reden Sie miteinander

Sich Gedanken zu bevorstehenden Hochzeit und dem Eheleben zu machen, ist vollkommen menschlich. Sie bekommen kalte Füße? Reden Sie mit Ihrem Partner, möglicherweise geht es ihm ähnlich.

3. Tun Sie sich selbst etwas Gutes

Vergessen Sie vor lauter Aufregung und Planung für die Hochzeit nit auf Ihre eigenen Bedürfnisse. Ein Tag in einem Spa verhilft auch, aber nicht nur der Seele der Braut zu neuem Strahlen.

4. Hochzeitsfreie Zone

Verbringen Sie Zeit mit ihrem Verlobten, in der es nicht ums Heiraten geht. Planen Sie Aktivitäten, die Sie gerne gemeinsam unternehmen.

5. Erwartungen machen unfrei

Machen Sie sich bewusst, dass Sie beide für sich und nicht für andere heiraten. Stellen Sie die Erwartungen Außenstehender nie vor Ihre eigenen.

Aktuell