5 Anzeichen, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, ein Baby zu bekommen

Die Situation ist nie ganz perfekt: Aber vielleicht sind sie trotzdem bereit, jetzt ein Kind zu bekommen.

Ist das Kind erst einmal da, bleibt oft im Leben von Neo-Eltern kein Stein mehr auf dem anderen. Die Wohnung kann zu klein werden. Wenn die Freunde selbst noch keine Kinder haben, ändert sich wahrscheinlich auch einiges im Freundes-und Bekanntenkreis. In der Arbeit kann man nicht erledigte Aufgaben nicht mehr bis Mitternacht nachholen, schließlich will man sein Kind zwischendurch doch auch einmal sehen. Und vom zusätzlichen Stress, den ein neues Leben mit sich bringt, ganz zu schweigen. Kurz: Es ändert sich alles.

Daher sollte die Entscheidung für ein (oder mehrere) Kind(er) sehr bewusst getroffen werden. Folgende Punkte zeigen Ihnen, ob Sie schon so weit sind:

1) Sie sind in einer stabilen Partnerschaft

Die Beziehung zum Partner sollte auf alle Fälle stabil sein und das nicht erst seit gestern. Denn ein gemeinsames Kind kann keine kaputte Beziehung kitten. Im Gegenteil: Mit dem Neugeborenen wird jede gute Beziehung erst einmal auf die Probe gestellt. Bei zahllosen Nächten mit wenig Schlaf, kaum Rückzugsmöglichkeiten und null Privatsphäre zeigt sich wie gut die beiden Partner miteinander harmonieren. Findet die Frau beim Mann tatkräftige Unterstützung und schafft es die Frau umgekehrt neben der Mutterrolle nicht den Partner emotional zu vernachlässigen? Man weiß es vorher nicht. Sind jedoch schon vorher Probleme da, werden diese sich eher noch verstärken.

2) Sie fühlen sich im Leben angekommen

Wer ein Kind erwartet, sollte im Idealfall schon seine Rolle in der Welt gefunden haben oder zumindest eine Idee haben, wohin die Reise geht. Schließlich übernimmt man ab dem Tag, an dem man von der Schwangerschaft erfährt, die Verantwortung für ein zweites Leben und diese ist nicht gerade klein.

Weiter geht es auf Seite 2.

3) Das Alter fühlt sich passend an

Vom biologischen Standpunkt aus wäre das ideale Alter zum Kinder bekommen wohl zwischen 20 und 25 Jahren. In der Zeit läuft die Fruchtbarkeit noch auf Hochtouren und die Risiken sind für Kind und Mutter sind gering. Jedoch haben viele in diesem Alter noch nicht den idealen Partner gefunden oder sie wollen erst beruflich Karriere machen. Ab 35 hingegen nimmt die Fruchtbarkeit rapide ab und das Risiko ein Kind mit Chromosomenanomalien zu bekommen steigt. Mit 25 Jahren ist die Wahrscheinlichkeit ein Kind mit Trisomie 21 zu bekommen bei weniger als 0,1 Prozent, mit 40 ist sie schon bei 1 Prozent. Jungen Müttern macht es auch oft weniger aus in der Nacht aufzustehen und rund um die Uhr den Kids hinterherzurennen, ältere Eltern können ihren Kindern aber mehr bieten. Wie man es dreht und wendet, jedes Alter hat seine Vor- und Nachteile. Was man persönlich gerne hätte, muss an dieser Stelle jeder für sich entscheiden.

4) Die Karrieresituation spricht nicht ausdrücklich dagegen

Viele Frauen wollen erst selbst etwas erleben und Karriere machen bevor sie ans Kinder kriegen denken. Tatsächlich ist es mit sehr kleinen Kindern nicht leicht im Beruf positiv hervorzustechen, da die Kids vor allem am Anfang noch recht oft krank sind und man immer wieder am Arbeitsplatz ausfällt. Umgekehrt wäre es vielleicht leichter Kinder mit einem Studium an der Universität zu vereinbaren - zumindest mit etwas Unterstützung von Seiten der Großeltern. Allerdings ist dann ans Ausgehen bis spät in die Nacht nicht mehr zu denken. Auf ein eventuell noch nicht gemachtes Auslandssemester müsste auch verzichtet werden. Auch wird der Jobeinstieg ohne Kinder vermutlich leichter fallen. Umgekehrt ist ein Job keine Garantie, dass man die Arbeit mit Kindern auch halten kann. Denn nicht jeder Arbeitgeber hat Verständnis für die Bedürfnisse von Eltern. Und nicht immer ist man lange genug im Betrieb, um ein Anrecht auf Elternteilzeit zu haben.

5) Das Wichtigste: Sie wünschen sich ein Kind

Auch der perfekteste Zeitpunkt ist dann nicht ideal, wenn der Wunsch nach einem Baby noch gar nicht so groß ist. Denn ein Baby ändert alles und wer nicht hundertprozentig hinter der Entscheidung steht, sollte lieber noch ein bisschen zuwarten!

Aktuell