5 Anzeichen, dass eure Freundschaft vielleicht einfach nimmer sein soll

Früher habt ihr euch ohne Worte verstanden, doch seit einiger Zeit fühlt sich alles irgendwie anders und fremder an ... und ihr wisst nicht recht, was das für eure Freundschaft heißt?

5 Anzeichen, dass eure Freundschaft vielleicht einfach nimmer sein soll

Kennt ihr's auch? Ihr scrollt mal wieder durch Instagram und seht plötzlich einen Post einer Person, mit der ihr früher eigentlich super eng wart. Seit ein einiger Zeit seht ihr euch allerdings kaum noch, wisst gar nicht so recht, was im Leben der anderen so abgeht und denkt, dass ihr euch eigentlich mal wieder melden solltet - aber ... irgendwie habt ihr auch nicht so richtig Lust drauf? Woran ihr merkt, dass eine Freundschaft zu Ende ist:

1. Ihr seid beide dauernd "im Stress"

Ihr habt vielleicht noch sporadisch Kontakt, lauft euch zufällig über den Weg und macht euch aus, dass ihr euch "dann ganz bald mal" wieder sehen müsst. Dann kommt irgendwie doch immer was dazwischen, weil ihr beide leider immer so viel zu tun habt und zu einem richtigen Treffen kommt es nie. Seid ehrlich mit euch selbst: Wenn ihr die Person wirklich sehen wollen würdet, würdet ihr wahrscheinlich ein Zeitfenster freischaufeln können, oder? Ihr merkt es, gell?

2. Du sehnst dich nach neuen Connections und Freundschaften

Mit eurem*r alten Freund*in wars zwar immer nett, das lag aber vor allem daran, dass es altbekannt und vertraut war. Habt ihr euch mittlerweile kaum noch was zu sagen und seht gemeinsame Unternehmungen eher als Verpflichtung, dann müsst ihr ja auch nix erzwingen. Wenn du eher Lust hast, neue Leute kennenzulernen, neue Gespräche zu führen und andere Perspektiven zu erforschen, dann geh dem nach, anstatt dich an etwas zu klammern, was nicht mehr sein soll.

3. Das Einzige, was euch verbindet, ist die Vergangenheit

Klar, ist es super nett gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und "Weißt du noch, damals ..."-Geschichten auszugraben - ist es allerdings das Einzige, worüber ihr euch austauscht, könnte es (muss es aber nicht) ein Zeichen sein, dass ihr eigentlich nicht mehr viel gemein habt und inzwischen schon ziemlich auseinander gewachsen seid.

4. Du regst dich ständig über die Person auf

Sei es, weil sie dich immer nur anruft, wenn sie Probleme in ihrer Beziehung hat, die du für sie analysieren sollst oder dich aus einem anderen Grund nervt - merkst du, dass du mit deinem*r Freund*in eigentlich hauptsächlich negative Gefühle verbindest oder dich bei anderen über sie auslässt, ist auch das ein Hinweis, dass ihr vielleicht keine so guten Freund*innen mehr seid wie früher.

5. Du hast das Gefühl, er*sie unterstützt dich überhaupt nicht

Interessiert sich dein*e Freund*in eigentlich kaum für dein Leben, deine Interessen oder Probleme, erwartet aber vielleicht, dass du es andersherum schon tust und in schwierigen Situationen für ihn*sie da bist, solltest du dir auch überlegen, ob du das noch mitmachen möchtest. Echte Freundschaft baut auf gegenseitigem Vertrauen und Support auf - ist eine der beteiligten Personen nicht gewillt, ebenfalls etwas beizutragen und für den*die andere*n da zu sein, dann ist es wahrscheinlich keine wirkliche Freundschaft (mehr).

 

Aktuell