4 gute Gründe, um auf eine Stoffbinde umzusteigen

Worauf man beim Kauf einer Stoffbinde achten sollte, wie man sie am Besten verwendet und welche Länge, Breite und Form die optimale Stoffbinde am Besten haben sollte.

"Wiederverwendbare Monatshygiene, darunter die Menstruationskappe oder auch Stoffbinden, werden immer beliebter. Immer mehr Frauen erkennen, dass waschbare Binden nichts mit „retro“ oder „aus Omas Zeiten“ zu tun haben, sondern eine clevere, gesunde, ökologische und vor allem günstige Alternative zu Tampons und Wegwerfbinden sind", schreibt der Online-Shop für nachhaltige Frauenhygiene "Erdbeerwoche" auf seiner Website. Stoffbinden sind eine tolle Alternative für Frauen, die keine Tampons mögen und denen herkömmliche Binden unangenehm sind – weil sie aufgrund des Plastikanteils und den Absorbiermitteln schweißbildend sind und unangenehm am Körper kleben.

Wir haben vier Gründe gesammelt, warum der Gebrauch von Stoffbinden eine tolle Alternative zu Tampons, Wegwerfbinden & Co. sind:

1) Sie sind nachhaltig


Im Idealfall besteht eine Stoffbinde aus Bio-Baumwolle oder anderen atmungsaktiven Naturmaterialien wie z.B. Hanf. Beim Kauf sollte man unbedingt auf Bio-Baumwolle achten, da herkömmliche Baumwolle die am stärksten mit Pestiziden belastete Pflanze weltweit ist. Um das Klima zu schützen, solltest du außerdem keine Stoffbinden kaufen, die aus China oder anderen fernen Ländern kommen und somit bereits ein Mal um die halbe Welt gereist sind. Stoffbinden made in Europe haben einen weitaus geringeren CO2-Fußabdruck.

2) Sie sind wiederverwendbar


Stoffbinden sind wieder verwendbare und waschbare Hygienartikel. Die eigens kreierte Stoffbinde von "Erdbeerwoche" setzt sich aus zwei Teilen zusammen: der Binden-Basis mit Flügeln, die um den Mittelsteg des Slips geschlungen und per Druckknopf verschlossen werden kann, und einer entfernbaren Einlage, die sich durch zwei Querverstrebungen oben und unten sichern lässt. Die Schlaufen halten die Einlage absolut sicher auf dem Träger und machen ein Austauschen der Einlage unkompliziert und schnell. So kannst du die Bindenbasis mehrmals hintereinander verwenden, indem du nur die obenliegende Einlage austauscht. Stoffbinden existieren in unterschiedlichen Stärken und werden prinzipiell genauso oft gewechselt wie herkömmliche Wegwerfbinden.

3) Sie sind komfortabel


Stoffbinden sind angenehm zu tragen, ohne dass man das Gefühl hat, auf einer „Windel zu sitzen“. Wichtig ist die Breite der Binde im geschlossenen Zustand, d.h. wenn du sie in deinem Slip befestigt hast. Die Binde sollte in etwa der Breite des Stegs deines Slips entsprechen (das ist der Mittelteil des Slips) oder geringfügig breiter sein. Wichtig ist, dass du die Stoffbinde bzw. -Slipeinlage in einem gut sitzenden, nicht zu schmalen Slip trägst.

4) Sie sind günstiger


Stoffbinden halten nicht nur dicht, sind angenehm zu tragen und unkompliziert in der Anwendung - sie sparen auch bares Geld. Denn aufgrund ihrer Langlebigkeit können Stoffbinden viele Jahre wieder verwendet werden. Mit 5-7 Stoffbinden, die du über viele Jahre wiederverwenden kannst, sparst du dir bis zu 1000 Tampons oder Einwegbinden, damit jede Menge Geld und der Umwelt jede Menge Müll. Für unterwegs gibt es die erdbeerwoche-Wet-Dry-Tasche: Diese ist wasserdicht und geruchsabweisend und enthält getrennte Fächer, wo du einerseits die gebrauchten Binden und andererseits die frischen Stoffbinden zum Wechseln aufbewahren kannst.

Mehr Infos zu Reinigung gibt es HIER.

Aktuell