20 Sätze von Psycholog*innen, die auch dir helfen!

Manche Sätze, die man gesagt bekommt, begleiten einen ein ganzes Leben. Zwanzig Personen haben Sätze geteilt, die ihnen ihre Psycholog*innen mit auf den Weg gegeben haben und die für sie ein Gamechanger waren. Vielleicht helfen sie auch euch!

20 Sätze von Psycholog*innen, die du hören musst!

Sich in Therapie zu begeben ist für viele Menschen eine große Überwindung. Personen, die in Therapie sind, haben oft bestimmte Sätze, die ihnen Therapeut*innen mitgegeben haben, die für immer in ihr Hirn eingebrannt sind und die alles besser machen. Junge Menschen haben die hilfreichsten Leitsprüche gegenüber TeenVogue verraten. Wir möchten einige dieser Sätze mit euch teilen. Vielleicht retten sie auch euren Tag.

Wenn du die Bedürfnisse von Anderen über deine stellst

"Du scheinst immer darüber zu reden, was du tun oder nicht tun solltest, wie du sein oder nicht sein solltest. Wie fühlst du dich eigentlich?“

"Du kannst nicht ändern wie andere Menschen sich verhalten, reagieren oder zu dir sind. Du kannst nur daran arbeiten, wie es dich beeinflusst und du darauf reagierst."

"Wenn ein Flugzeug abstürzt, musst du erst deine Maske aufsetzen, bevor du jemandem hilfst."

"Nein ist ein vollständiger Satz."

Zu Perfektionismus

"Wenn du eine 10 haben willst, musst du wie eine 10 arbeiten. Das ist in Ordnung, wenn man es in einer bestimmten Situation tut, aber du willst in allem eine 10 sein, und die Realität ist, dass man das einfach nicht kann. Wenn du also vor einer Aufgabe stehst, frag dich, wie viel du bereit bist, von dir selbst zu geben, und wie viel es für dich gesund ist, zu geben."

"Man kann nicht jede Situation kontrollieren, aber man kann kontrollieren, wie man auf die Situation reagiert."

"Man stempelt seine Freunde nicht als die Dicken, die Dünnen oder die Hübschen ab, weil man sie mehr liebt als das. Um sich selbst zu lieben, darf man sich nicht als 'die psychisch Kranke' abstempeln, denn es gibt so viel mehr in einem."

Wenn du zu hart zu dir selbst bist

"Es wird immer jemanden geben, der es schwerer hat als du, aber das bedeutet nicht, dass das, was du durchmachst, weniger schwer ist."

"Solange es für dich Sinn macht, sollte das alles sein, was zählt."

"Man weiß nie, was sich für einen nicht richtig anfühlt, bis man es erlebt hat."

"Gefühle sind keine Fakten."

"Wenn ich nach Hause komme, freue ich mich auf die neue Seife, die ich zum Spülen des Geschirrs gekauft habe. Dinge, auf die wir uns freuen, machen uns aus einem bestimmten Grund glücklich, und das wird immer wichtig sein. Tu es nicht einfach als irrelevant ab."

Zu Schmerzen

"Es gibt Tage, da ist es bewölkt mit etwas Sonne. Tage, an denen es grau und bewölkt ist. Und Tage, an denen es gleich schüttet oder ein Gewitter aufzieht. Jeder Tag ist ganz anders. Die Symptome, die mit einer Depression einhergehen, werden nie ganz verschwinden. Um eine Depression zu überwinden, muss man in der Lage sein, die Symptome so zu steuern, dass sie sich nicht mehr so überwältigend anfühlen."

"Stell dir vor, du vergisst deinen Hund draußen, und jemand, der dir wichtig ist, vergisst dich draußen. Der Hund wäre etwa 20 Minuten lang verstört, würde sich aber schließlich beruhigen. Das ist Schmerz. Du hingegen, oder die meisten Menschen, wären so lange in ihrer Wut gefangen, bis die andere Person zurückkäme. Das ist Leiden. Schmerz bedeutet, dass man akzeptiert, was passiert, aber Leiden entsteht, wenn man sich in dem, was passiert ist, verstrickt und darin lebt."

"Du bist liebevoller als die Menschen, die dich verletzt haben, das ist nichts Schlechtes. Es bedeutet nur, dass du die Welt ein wenig heller erstrahlen lässt als die Menschen, die dich verletzt haben. Gib ihnen keine weiteren Siege über dich. Sie hatten dein Herz und deinen Verstand, nimm sie dir zurück und beschütze sie."

Wenn Weiterentwicklung weh tut und anstrengend ist

"Viele Menschen neigen dazu, das Gute zu wollen, das mit Weiterentwicklung und Wachstum einhergeht, sind aber nicht bereit, dafür Opfer zu bringen".

"Was wirst du als nächstes tun, jetzt, wo du es besser weißt?"

"Wenn dir jemand zeigt, wer er ist, musst du ihm*ihr glauben."

"Du musst erkennen, dass Eltern manchmal mit Problemen zu kämpfen haben, die viel größer sind als du. Lass nicht zu, dass sie deine persönlichen Kämpfe als ihr individuelles Versagen darstellen. Sie kämpfen gegen dich, damit sie sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen müssen."

"Du lebst in einer Grauzone und solltest dich weder als gut noch als schlecht einstufen."

 

Aktuell