130 Gramm Liebe

Zwei Shops, über 20 Mitarbeiter und mehr als 20.000 Facebook-Fans. "CupCakes Wien"-Gründerin Renate Gruber hat in gut zwei Jahren den Cupcake in der Bundeshauptstadt salonfähig gemacht. Nun hilft sie uns beim Backen - mit ihrem ersten Kochbuch "130 Gramm Liebe".

In der typischich.at-Redaktion wurde "130 Gramm Liebe" bereits seit Wochen mit großer Spannung erwartet. Wie viele Rezepte würde CupCakes Wien-Gründerin Renate Gruber darin verraten? Würden wirklich die Standard-Cupcakes zum Nachbacken angeboten werden? Welche Zutaten machen die Toppings so köstlich? Und werden die kleinen Küchlein zu Hause genauso schmecken wie aus dem Shop?

Noch haben wir die Rezepte nicht ausprobiert, doch das Buch hält, was es verspricht: Jede Menge Rezepte, die der CupCakes-Fan längst aus den zwei Shops kennt. Vom Red Velvet-Sponge bis Kokos-Topping, vom Mohn-Sponge zum Weiße-Schokolade-Topping, vom Brioche- bis zum Frozen Cupcake. Getrennt nach Sponge (Teig) und Topping (Cremeaufsatz), findet sich in "130 Gramm Liebe" das Standard-Repertoire aus beiden Shops. Selbst einige der pikanten Varianten, Kekse und Karamellen haben es ins Buch geschafft.

Renate Gruber gelingt es, die Stimmung aus ihren zwei Cafés im Buch widerzuspiegeln. Mit einem sehr persönlichen Vorwort und Danksagung, netten Anekdoten und vielen Tipps für alle Hobbybäcker, ist die Liebe zum Cupcake schon beim Durchblättern fühlbar.

Fazit: Pflichtlektüre für alle, die schon bislang nicht genug von den süßen Verführungen aus dem 8. Bezirk bekommen konnten.

Sie möchten einen der CupCakes nachbacken? Hier geht´s zum Rezept für einen Mohn-Sponge mit weißem Schokolade-Topping >>

Aktuell