12-jährige Norwegerin bereitet sich auf ihre Hochzeit vor

In ganz Europa gehen die Wogen hoch, als Thea (12) aus Norwegen einen Blog über ihre Hochzeit mit ihrem 37-jährigen Verlobten am Samstag, den 11. Oktober, veröffentlicht hat. Eine minderjährige Braut in Europa - unmöglich oder doch nicht?

Am 11. Oktober will die 12-jährige Thea laut ihrem Blog theasbryllup.blogg.no ihrem 37-jährigen Verlobten das "Ja"-Wort geben. Im Internet berichtet sie über ihre Sicht der Dinge. Sie zeigt die Kirche, in der die Trauung statt finden soll. Zeigt Fotos von sich im Hochzeitskleid und alles andere, was zu einer Hochzeit mit Braut und Bräutigam dazu gehört ...

Minderjährige Braut

Tatsächlich und zum Glück handelt es sich dabei um ein Fake. Denn, was sofort augenscheinlich wird: Thea ist klein, mädchenhaft - sie sollte Kind sein dürfen, statt sich mit solchen Themen beschäftigen zu müssen.

Thea hat Glück. Weltweit haben 39.000 Mädchen täglich dieses Glück nicht. Denn genau so viele werden in diesem zarten Alter verheiratet. Sie werden aus irgendwelchen Gründen mit einem älteren Mann verheiratet. Ihre Eltern suchen diesen für sie aus, etwa weil sie sonst aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen werden, oder weil sonst die Chancen des Mädchens sinken später einmal zu heiraten oder weil auf die Art finanzielle Probleme gelöst werden.

Am 11. Oktober, dem Tag der angeblichen Hochzeit von Thea, ist der internationale Mädchentag und mit der Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass viele dieses Glück nicht haben. Und als Kinderbräute vor den Altar treten müssen. Vielleicht lässt sich für diese Mädchen doch etwas erreichen?

Aktuell