Werbung

12 Gründe, die für eine Katze in deiner Familie sprechen

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „Spectra“ sind Katzen die beliebtesten Haustiere der Österreicherinnen und Österreicher. Das heißt: Fast täglich machen sich Singles, Pärchen und natürlich Mamas und Papas in unserem Land Gedanken darüber, was für eine Katze in der Familie spricht. Wir helfen mit einem nicht immer ganz ernst gemeinten Ratgeber gerne nach.

Katze liegt auf einem Bett

1.Der Kuschel-Faktor

Mal ehrlich, kaum ein anderes Tier versteht es, sich so gekonnt und mit einem ähnlichen Schmusefaktor an dich heranzupirschen. Wenn die Augen dann noch auf Kuschel-Modus schalten, beruhigt dieses flauschige Gesamtpaket Körper und Geist gleichermaßen.

2. Schnurren heilt – sagt die Wissenschaft

Es klingt verrückt, wurde aber von Forschern des Fauna Communications Research Institute herausgefunden und von belgischen Wissenschaftlern bestätigt: Die Frequenz auf der Katzen schnurren ist medizinisch wertvoll und hat bei Problemen mit Knochen eine mitunter heilende Wirkung, da der Knochenwuchs angeregt wird. So heilen Katzen auch ihre eigenen Brüche. Und falls das mal nicht reicht und doch der Tierarzt ein Auge darauf werfen soll, muss man sich dank Tierversicherungspakete nicht viele Sorgen über die Kosten machen.

3. Katzen sind schnell stubenrein

Sind wir uns ehrlich: In einer Familie mit zwei Kindern hat man sich in den ersten Jahren lange genug  mit dem richtigen Klo-Gang beschäftigt, das darf beim Haustier auch mal einfach gehen. Katzen sind für gewöhnlich schon bei der Anschaffung oder spätestens nach wenigen Wochen stubenrein - kleine „Unfälle“ ausgenommen.

4. Katzen sind pflegeleicht

Schon mal eine Katze baden sehen? Eben. Die Fellpflege übernimmt das edle Tier schon selbst. Katzen sind von Haus aus reinliche Tiere. Den regelmäßigen Besuch beim Tierarzt und das Reinigen der Futter-Utensilien setzen wir hier mal voraus. Denn wir wissen auch: Eine Katze kann sich auch mal rächen.

5. Aufmerksamkeit

Katzen sind Meister darin dich gekonnt zu ignorieren, wenn sie keine Lust haben (egal auf was). Das bedeutet für dich, dass sich das Level an Aufmerksamkeit, die das Werte Tier benötigt, im Rahmen hält.

6. Aufmerksamkeit, Teil zwei

Andererseits: Es gibt kaum was lustigeres, als eine Katze, die sich herzhaft auf ein paar Spielchen einlässt – überhaupt wenn es Futter gibt. Siehe: Die Katzen mit der Klingel.

7. Hohe Lebenserwartung

Es kann ein sehr schmerzhaftes Erlebnis sein, dem eigenen Nachwuchs den Tod des geliebten Haustiers mitteilen zu müssen. Bei Katzen hat man das Argument der hohen Lebenserwartung auf seiner Seite, werden doch im Haus lebende Tiere im Schnitt 14 Jahre alt. Laut Wikipedia wurde die älteste Hauskatze der Welt übrigens 38 Jahre – sie hieß Creme Puff.

8. Allergievorbeugung

Eine Studie der Universitätsklinik im finnsichen Kuopio zeigt: Kinder, die in den ersten Lebensjahren mit einer Katze zusammengelebt haben, haben eine 48 Prozent geringeres Risiko an einer Katzen-Allergie zu erkranken!

9. Verantwortung übernehmen

Dieses Argument wird in sämtlichen Ratgebern, egal ob über Tiere oder Kinder, oftmals weit oben angeführt. Wer die Verantwortung über ein Tier nach und nach - dem Alter angepasst - an sein Kind überträgt, schafft damit dem eigenen Nachwuchs die Möglichkeit, den verantwortungsvollen Umgang zu erlernen.

10. Es ist verdammt schön anzusehen

Ist die Vertrauensbasis zwischen Kind und Tier da, ist es einfach verdammt schön anzusehen, wie das Tier nach und nach zum Bezugspunkt, Weggefährten und Freund wird.

11. Es gibt Familien-Rassen

Wie auch bei Hunden, gibt es auch bei Katzen verschiedene Rassen, die besser zu Familien passen, als andere. Da wären etwa die Radoll-Katze oder auch die sibirische Katze. Sanftmütig, gesellig, ungern alleine – perfekt für die Familie!

12. Angeber

Ist das Tier mal voll in das Familien-Leben integriert, wirst du dich vor schönen Videos und Fotos auf deinem Smartphone gar nicht mehr retten können. Liebenswerte Katzen gepaart mit noch liebenswerteren Kindern – gemeinsam auf deinen Lieblingsfotos. Zeit damit vor deinen Bekannten anzugeben.

Aktuell