100 Jahre Wintersport

Die Jungfrau Region bietet einzigartige Winter-Erlebnisse. Insgesamt drei Skigebiete – Grindelwald-First, Kleine Scheidegg-Männlichen und Mürren Schilthorn – laden mit weit über 200 Pistenkilometern und rund 100 Kilometern Schlitten- und Wanderwegen zu traumhaftem Wintererlebnis ein.- WERBUNG -

Der autofreie Ferienort Mürren hat dieses Jahr allen Grund zum Feiern: Am 16. Dezember 2012 ist es genau 100 Jahre her, dass in Mürren der Wintersport Einzug hielt. Mürren hat seinen touristischen Aufschwung den Briten zu verdanken, denn sie waren es, die den Wintersport ins Bergdorf brachten. In Mürren wurden der bekannte Kandahar Ski Club, der Schweizerische Akademische Skiclub und der British Ladies Ski Club gegründet. Das 100-jährige Jubiläum wird mit einem Fest am 16. Dezember 2012 gebührend gefeiert. Am 16. Dezember 1912 nahm die Standseilbahn Mürren Allmendhubel ihren Betrieb auf und erschloss den 1907 Meter hohen Hausberg für Wanderer, Wintersportler, Familien und Erholungssuchende.

Zur Saison 2012/13 wird die Sesselbahn Wixi im Gebiet Kleine Scheidegg Männlichen durch eine neue 6er-Sesselbahn mit gelben Wetterschutzhauben ersetzt. Die Personenkapazität wird dadurch von 1200 auf 2400 Personen pro Stunde gesteigert. Noch mehr Platz für die Besucher des Lauberhornrennens bietet die neue Brücke über die Wengernalp-Bahn. Sie ist 20 Meter breit und 35 Meter lang.

Das 4-Sterne-Hotel Aspen in Grindelwald ist komplett renoviert und um einen Suitentrakt ergänzt worden. Für richtig entspannte Momente in dem modernen Haus im rustikalen Chalet-Stil sorgt der neue Wellnessbereich mit Außenwhirlpool. Das Hotel liegt idyllisch auf 1111 Metern Höhe an einer Bergstraße 150 Meter oberhalb von Grindelwald.

Aktuell