10 Zeichen dafür, dass du zu viel Zeit mit deinem Smartphone verbringst

Wir alle hängen an unseren Smartphones. Doch was zuviel ist, ist zuviel: Wenn dir mehr als die Hälfte dieser Situationen bekannt vorkommen, solltest du wohl öfter mal das Handy weglegen.

1. Du erwartest beim Schreiben, dass Autokorrektur deine Wörter vervollständigt und wirst ungeduldig, wenn es nicht passiert - bis du realisierst, dass du ja in Word/Outlook oder sonstwo bist.

2. Du fotografierst Kinder nur mehr ohne Köpfe, weil du sie sonst nicht auf Instagram posten darfst.

Kinderfüße in Sandkiste

3. Du wischst die Leute, die dir auf der Straße entgegen kommen, gedanklich nach links oder rechts, wie bei Tinder.

4. Du kannst dich ohne Emojis gar nicht mehr ordentlich ausdrücken, wenn du Nachrichten auf irgendeinem anderen System als deinem Handy schreibst.

5. Du hast den Impuls, vorbeihüpfende Eichhörnchen mit Pokebällen abzuschießen oder vermischst irgendein anderes Handyspiel ständig mit der Realität.

6. Du willst bei Besprechungen gute Aussagen deiner Kollegen mit einem „Gefällt mir“ markieren und überlegst dann kurz irritiert, wie das nochmal im echten Leben gegangen ist.

7. Du fotografierst beim Essen mit Freunden eher das Essen als deine Freunde, weil das garantiert mehr Likes bekommt.

8. Du denkst in Twitter- oder Facebookstatusmeldungen.

9. Du hast zwei Leben: Ein glückliches, leichtes auf Facebook/Snapchat/Instagram und eines, in dem du müde/grantig/hungrig bist und Kopfweh hast – das echte.

10. Und last but not least: Du checkst beim Aus-dem-Haus-Gehen als erstes, ob dein Smartphone mit ist. Der Rest ist nicht so wichtig.

Aktuell