10 Gründe, warum Kärnten diesen Sommer the Place to be ist

Wohin im Sommer? Falls du für deinen Urlaub heuer ein Reiseziel suchst – hier zehn (mehr oder weniger ernst gemeinte) Gründe, die für Kärnten sprechen.

Kärntens Top 10 Ausflugsziele

Die gute Nachricht zuerst: Die große Qual der Wahl werden wir bei Reisezielen diesen Sommer nicht haben. Die schlechte? Siehe: die gute. Also sehr viel Zeit für Urlaub in Österreich. Unser südlichstes Bundesland ist dieses Jahr – Corona sei Dank – auch aus noch ein paar anderen Gründen besonders besuchenswert. Eine Auswahl (mit oder ohne Augenzwinkern!):

1. Weil es dieses Jahr keine Schicki-Events à la Fête Blanche gibt

Heerscharen von B- und C-Prominenz, die sich jeden Sommer ganz in weiß gewandet am Wörtersee einen hinter die Binde kippen? Nope, dieses Jahr nicht. Generell gilt ja die modische Maxime: Solange du nicht im Krankenhaus arbeitest oder Eis verkaufst – zieh dir bitte was anderes an!

2. Weil sich weniger Deutsche mit Sandalen auf die Berge verirren werden

Wir haben ja nichts gegen unsere nördlichen Nachbarn. Aber mal einen Sommer Pause werden wir sicher auch überleben ;)

3. Weil weniger Italiener*innen die Innenstädte fluten werden

Busladungen von Italienerinnen und Italienern werden jedes Jahr in die Innenstädte von Klagenfurt und Villach gekarrt. Darüber dürften wir uns dieses Jahr wohl keine Gedanken machen.

4. Weil du endlich mal echte Einheimische kennenlernen kannst und nicht nur Tourist*innen

Rate mal, was die Kärntnerinnen und Kärntner diesen Sommer machen werden. Richtig. Sie werden es sich an den Badeseen und auf den Berghütten gemütlich machen. Wenn du also jemals eine gute Chance haben wirst, beim Kärntenurlaub mit echten Einheimischen zusammen zu kommen, dann heuer. (Und warum du das wollen solltest, erfährst du in Punkt 7).

5. Keine GTI- und Harley-Treffen

Sollen wir mehr sagen?

6. Weil es immer noch billiger als in Wien oder Salzburg ist

Klagenfurt kann zwar keinen Mozart oder Sisi anbieten, dafür ist es aber immer noch billiger zu haben als Wien oder Salzburg.

7. Weil die Kärntner*innen den sexiesten Dialekt Österreichs haben

Strankalan, Halawachl und Pipale - du verstehst nichts, aber es macht dich irgendwie scharf? Dann bist du nicht allein. Laut einer Umfrage von Parship haben die Menschen in Kärnten den sexiesten Dialekt Österreichs. Dem wollen wir auch nicht widersprechen.

8. Weil du deinen Hangover direkt im See löschen kannst

Nach dem nächtlichen Gelage mit echten Einheimischen und ihrem sexy Dialekt erholst du dich am besten mit einem Sprung in den Wörthersee. Und weil die Kärntner Seen bekanntlich Trinkwasserqualität haben, kannst du auch gleich deinen Brand löschen.

9. Weil es deinen Kindern (so du welche hast) nach drei Monaten eingesperrt sein dieses Jahr echt egal ist, wohin du sie bringst

Richtig. Alles, was außerhalb von Balkonien liegt, wird deinem Nachwuchs dieses Jahr wie ein Traumurlaub in der Karibik vorkommen. Nie war es leichter, hier mit Österreichurlaub zu punkten.

10. Weil du im Minimundus trotz Reisebeschränkungen die ganze Welt sehen kannst

Und sollte dann doch Fernweh aufkommen, kann man den Wörthersee-Urlaub gleich mit einem Besuch von einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt verbinden. Im Minimundus kann man in ein paar Schritten vom Taj Mahal bis zum Petersdom kommen – und sich dabei wie eine Ries*in fühlen.

 

Aktuell