< Zur Mobilversion wechseln >

Joggen: Das sind die wichtigsten Tipps für Laufrunden mit deinem Hund

Dogging - also das Joggen mit Hund - will gelernt sein. Immerhin soll bei den Laufrunden mit Hund für Läufer und Tier der Spaß im Vordergrund stehen.

Wienerin mit Tier(Wienerin)

Für jeden Trend muss es einen geeigneten Namen geben. Aus diesem Grund heißt Joggen mit Hund in der Kurzform "Dogging". Wer Dogging jetzt richtig betreiben möchte und auch auf das Wohlbefinden vierbeinigen Freund achten will, für den haben wir hier einige wichtige Tipps zusammengetragen. 

 

1. Joggen mit Hund: Achte auf die letzte Mahlzeit

 

Zwischen der letzten Mahlzeit des Hundes und dem Laufbeginn sollten mindestens zwei Stunden verstreichen. Bei vollem Bauch kann es durch die schnelle Bewegung zu einer lebensgefährlichen Magendrehung kommen.

 

2. Diese Erschöpfungserscheinungen musst du beachten

 

Im Sommer ist es für euren Hund besser, den Lauf auf den Morgen oder auf die kühleren Abendstunden zu verlegen, da er in der prallen Mittagssonne gefährlich überhitzen könnte. Bei längeren Strecken ist es wichtig eurem Vierbeiner immer ausreichend zu trinken zu geben. Bleibt dein Hund unterwegs immer stehen, versucht er sich hinzulegen oder verfärbt sich seine Zunge, muss der Lauf unverzüglich abgebrochen werden.

 

 

 

3. Achte auf die Hundepfoten 

 

Auch an die Hundepfoten muss gedacht werden. Asphalt kann sich an heißen Tagen auf über 60 Grad Celsius aufheizen. Diese Temperaturen können auf langen Strecken unweigerlich zu Blasen und Verbrennungen führen. Kontrolliere daher regelmäßig die Fußballen deines Hundes.

 

4. Was hänge ich meinem Hund um?

 

Läuft euer tierischer Begleiter beim Training an der langen Leine, sollte ihm keinesfalls ein Halsband, sondern ein Hundegeschirr angelegt werden. Jeder Hund kann in einer bestimmten Situation in eine andere Richtung ziehen, oder auch nur zum Schnuppern stehen bleiben und schon wird auf das empfindliche Genick ein unsanfter Ruck ausgeübt und der Hals gewürgt.

 

Dieser Artikel erschien zuerst bei den Tierfreunden Österreich. Hier gibt es mehr Informationen zu den Tierfreunden.

 

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH

 

 

 

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierbesitzer. Fundierte Information und Beratung sind Kernaufgaben der gemeinnützigen Organisation, die sich mit einem umfassenden Servicepaket sowie wichtigen Initiativen um die Anliegen von Haustierbesitzern kümmert.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen