< Zur Mobilversion wechseln >

Ökotest: Test: Gute Windeln müssen nicht teuer sein

von

13 Produkte wurden getestet, mehr als die Hälfte hat gut abgeschnitten. Laut Ökotest das Bemerkenswerte: die großen Preisunterschiede bei den Wegwerfwindeln.

Windeln im Test: Gut muss nicht teuer sein

Wienerin mit Kindred(Wienerin)

Bei der Qualität gab es laut Zeitschrift "Ökotest" ingesamt wenig zu bemängeln. Wie die Arbeiterkammer Oberösterreich berichtet, wurden mehr als die Hälfte der 13 getesteten Wegwerfwindeln als empfehlenswert beurteilt, in Sachen Inhaltsstoffe schnitten alle "sehr gut" oder "gut" ab.

Windeln sowohl im Labor als auch im Familienalltag getestet

Aufssauggeschwindigkeit, Flüssigkeitsauslauf und Rücknässung wurden standardisiert im Labor getestet, parallel dazu unterzogen 30 Familien die Windeln dem Alltagstest: wie gut lässt sich das Produkt an- und ausziehen, wie gut schließen den Verschlüsse, wie reagiert die empfindliche Babyhaut.

Gute Windeln müssen nicht teuer sein

Als Testsieger ging die Marke Pampers mit der Linie "Baby-Dry" aus dem Test hervor. Im oberen Preissegment angesiedelt, gabe es nur eine kleine Beanstandung: Das Innenvlies ist mit einer Lotion beschichtet, die Erdölprodukte beziehungsweise Paraffine enthält, was von "Ökotest" als überflüssig kritisiert wurde.

Sechs weitere Einwegwindeln, unter ihnen auch günstige Eigenmarken, wurden mit "gut" bewertet. Zwei getestete Öko-Produkte erhielten neben drei weiteren Produkten die Bewertung "befriedigend".

"Verlierer" waren die Babylove Aktiv Plus Premium-Windeln von DM, Grund war die "mangelhafte" Aufsauggeschwindigkeit.

Die Konsumentenschützer betonen, dass sich in der Baby- und Kleinkindphase auf Grund der großen Preisunterschiede (zwischen 4,98 und 15,64 Euro für 40 Stück) bei den Windeln mehrere hundert Euro sparen lassen.

 

Link: Zum ausführlichen Testbericht für 13 Wegwerfwindeln, Arbeiterkammer Oberösterreich

 

Unbeliebt: 10 Babynamen, die 2018 total out sind

Alle 11 Bilder anzeigen »

 

LinkBoxExt (a3ae1f6e)

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen