< Zur Mobilversion wechseln >

Mutter ruft Polizei, weil Tochter sich im Auto abgeschnallt hat

Weil die Dreijährige nicht auf ihre Mutter hörte, griff Michelle Fortin zu einer drastischen Maßnahme.

Michelle Fortin war mit ihrer dreijährigen Tochter auf dem Heimweg, als sie sah, dass Camille ihren Gurt gelöst hatte. Sie fuhr sofort an den Straßenrand und erklärte dem Mädchen, wie wichtig es ist, sich im Auto immer anzuschnallen. 

Die Moralpredigt von Mama half aber nur bedingt, weshalb Michelle zu einer Maßnahme griff, die es in sich hat: Sie rief die Polizei und machte einen Termin aus, bei dem ein Officer kam, um der kleinen Camille und ihrem älteren Bruder noch einmal mit aller Eindringlichkeit und vor allem polizeilicher Autorität klarzumachen, dass sie im Auto immer angeschnallt sein müssen.

"Es geht um ihre Sicherheit, da mach ich keine Kompromisse"

Im Gespräch mit dem TV-Sender ABC erklärt Michelle ihre Aktion so: "Es ging um ihre Sicherheit, da mache ich keine Kompromisse. Ich weiß, dass es eine ziemlich harte Entscheidung war. Aber ich wusste, dass es eine Lehre sein würde, an die sich meine Tochter erinnern wird. Wenn sie es von einem Polizeibeamten, einem Menschen mit noch mehr Autorität hört, den sie respektiert, würde die Botschaft besser bei ihr ankommen als nur von der schimpfenden Mama."

Sie sei sich sicher, dass Camille keine Angst vor dem Polizisten gehabt habe, sie hätte aber gewusst, dass sie etwas falsch gemacht habe und den Ernst der Lage verstanden.

 

Eltern: 9 Sätze, die unsere Kinder oft von uns hören sollten

Alle 9 Bilder anzeigen »

 

Kindheitserinnerungen: 11 Spiele, die wir geliebt haben - unsere Kinder aber nicht kennen

Alle 12 Bilder anzeigen »

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen