< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Babies sind überhaupt nicht verwirrt, wenn sie mehrsprachig aufwachsen

Bilinguale Kinder lernen später sprechen, die zwei Sprachen überfordern sie zu Beginn noch - das ist der übliche Konsens. ForscherInnen der Princeton Universität haben aber etwas ganz anderes herausgefunden.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.