< Zur Mobilversion wechseln >

Italienische Babynamen: Die beliebtesten italienischen Babynamen für Mädchen und Buben

von

Welche Babynamen für Mädchen und Buben in Italien gerade im Trend sind - und was sie bedeuten.

Wienerin mit KindRed.(Wienerin)

Vornamen haben eine Bedeutung, und auch eine Zeit, in denen sie beliebt sind - und eine, in denen sie ganz und gar out sind. 

Italienische Vornamen jedoch scheinen zeitlos schön zu sein. Viele der Namen, die Kindern heute noch gegeben werden, gehen teilweise zurück ins antike Römische Reich. Zum Beispiel: Adriano, Giulia, Claudio kommen von Hadrian, Julia, Claudius. Andere wiederum sind nach Heiligen benannt: Paolo von Paulus; Giuseppe von Josef.

Doch welche Babynamen sind eigentlich die häufigsten in Italien? Die Seite beliebte-vornamen.de hat sie zusammengestellt - und wir sind sicher, dass da die eine oder andere Inspiration für euch dabei ist: 

 

Zeitlos schön: Die beliebtesten italienischen Babynamen

Alle 20 Bilder anzeigen »
 

 

Video: Weil Kinderbetreuung auch Männersache ist

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen