< Zur Mobilversion wechseln >

Artikel versenden

Erstickungsgefahr: Firma ruft "Oball"-Rassel zurück

Der Rasselball "Oball" dürfte vielen Kids, aber vor allem euch Eltern ein Begriff sein. Nun ruft der Hersteller gewisse Produktlinien zurück. Wegen Erstickungsgefahr. Alle Infos.






Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@wienerin.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.