< Zur Mobilversion wechseln >

Auf einen Kaffee mit der WIENERIN

Beim mittlerweile 4. NESPRESSO und WIENERIN Frühstückstalk traf WIENERIN Chefredakteurin Barbara Haas auf Schauspielerin Nina Proll. Gefrühstückt wurde wie immer in der exklusiven NESPRESSO Boutique am Graben mit feinsten Kaffeevariationen, Croissants, Brötchen und Müsli im Glas.- WERBUNG -

Leserinnenblog(Wienerin)

Powerfrau und Sexsymbol

 

Auf der Bühne und in ihren Filmen spielt sie oft die sexy Verführerin, vor allem die Rolle der Nicoletta aus der Serie "Die Vorstadtweiber" machte Nina Proll landesweit berühmt. Eine Facette von vielen, denn die 43-Jährige Schauspielerin ist auch zweifache Mutter, Ehefrau und hat jüngst ihren ersten eigenen Film gedreht.

 (c) Stefanie Starz

 

Derzeit steht Nina Proll vor allem wegen ihrer kritischen Äußerungen in Bezug auf die #metoo Kampagne in den Schlagzeilen. Ihre Aufforderung, genau hinzusehen und zu prüfen, wer sich mit der Kampagne solidarisiert, hat für Missstimmung gesorgt und Proll zur breiten Angriffsfläche der Öffentlichkeit gemacht. Eine Situation, mit der sie leben kann. Als Mutter zweier Söhne und einzige Frau im Haus sind Gleichberechtigung, Rollenverteilung und Emanzipation auch im Privatleben Themen, für die sie einsteht. Eine Aufgabe, die ihrer Meinung nach jede Frau nur für sich selbst erledigen kann, wie sie im Interview verrät.

Während Proll und Ehemann Gregor Bloeb in Wien als Schauspieler tätig sind, findet der Alltag im Tiroler Telfs statt. Familienmittelpunkt ist das tägliche gemeinsame Familienfrühstück, bevor sie die Kinder in die Schule bringt, wieder abholt, kocht und nachmittags 4x die Woche am Fußballplatz anzutreffen ist. Klingt stressig? Ja, aber Nina Proll betont: „Ich habe das Leben, das ich immer wollte."

 

(c) Stefanie Starz

 

Mit dem Film „Anna f****** Molnar" hat sich Nina Proll einen Lebenstraum erfüllt. Ein Projekt, das viel Kraft, Zeit und auch Verständnis gekostet hat. Keine Autobiographie, aber doch steckt viel Herzblut, Gefühl und Alltag im Plot, der sich um die die Protagonistin Anna Molnar dreht, die von ihrem Mann betrogen eine Theaterpremiere sprengt und in einer Lebenskrise steckt. Könnte Nina auch passieren? Krise ja, aber nicht beruflich, denn da sagt die blonde Schauspielerin selbstbewusst, funktioniere sie immer. Ein spannender Talk – ehrlich, persönlich und ein bisschen kritisch.

Farbenfroher Kaffeegenuss

 

Auch die rund 40 Gäste, die der Einladung zum Frühstückstalk gefolgt sind, kamen in den Genuss der neuen farbenfrohen Limited Edition Variations Confetto.

 

(c) Stefanie Starz

 

Mit dabei war auch NESPRESSO Coffee Ambassador Michael Ilsanker, der im Anschluss an den Talk dazu einlud, mit ihm in die Aromawelt der Variations einzutauchen. Eines können wir auf jeden Fall verraten, die Varietäten SnowballOrangette und Licorice lassen Kindheitserinnerungen erwachen und steigern die Vorfreude auf Weihnachten.

NESPRESSO Frühstückstalk: Bildergalerie

Alle 12 Bilder anzeigen »

Mehr Infos zu NESPRESSO finden Sie auf nespresso.com