< Zur Mobilversion wechseln >

Veltliner in the air

Business Class Passagieren wird demnächst ein echter Österreicher serviert: "Charming Laurenz V."

Homepage(TypischIch)

 

Demnächst bekommen die Business Class Passagiere der noblen Emirates einen echten Österreicher serviert: „Charming Laurenz V.“, Grüner Veltliner 2006.

 
Text  Elisabeth Ruckser

Und damit ist die Erfolgsgeschichte des „Charmanten Grünen Veltliners“ sozusagen ziemlich hoch oben angekommen. Dieselbe begann anno 2005, als Laurenz V. Moser – schon lang aus dem Familienunternehmen ausgestiegener Nachfahre des legendären österreichischen Weinpioniers Lenz Moser und viele Jahre Europa-Chef der kalifornischen Mondavi-Winery – begann, Grüne Veltliner aus dem Kamptal unter dem Label „Laurenz V.“ zu vermarkten. Zusammen mit zwei Partnern setzte er dabei ganz bewusst auf knackige, eigenständige österreichische Weißweine, in Marketing und Outfit zugeschnitten auf ein sehr internationales Publikum. Und auch ganz bewusst auf ein weibliches.

Gekeltert von Erfolgswinzer Fred Loimer wurden mit dem Jahrgang 2004 erstmals Weine mit den völlig neuen und bislang untypischen Bezeichnungen „Charming Grüner Veltliner“, „Singing Grüner Veltliner“ und „Friendly Grüner Veltiner“ auf den Markt gebracht. Und der Erfolg gibt dem neuen Konzept mehr als recht. „Laurenz V.“ ist mittlerweile weltweit in 18 Ländern auf dem Markt und längst auch etwa aus der österreichischen Spitzengastronomie nicht mehr wegzudenken. Ganz aktuell wird mit dem charmanten Veltliner übrigens auch das Reich der Mitte anvisiert – ein erste Lieferung nach China geht noch im August 2007 über die Bühne.

Ab Oktober schließlich steht der 2006er „Charming Laurenz“ erstmals auch den Business-Passagieren an Bord der Emirates zur Verfügung. Chef und Namenspatron Lenz V. Moser dazu:„ Ich freu mich besonders, weil es gelungen ist, eine der besten Airlines der Welt vom Grünen Veltliner zu überzeugen. Wir können damit dazu beitragen, diese österreichische Rebsorte in die Welt zu tragen und dem Grünen Veltliner einen Status neben Chardonnay, Riesling oder Sauvignon Blanc zu geben. Aber wir sagen’s ja schon immer - ,gruner or later’!“

Lenz V. Moser betreibt seit einigen Jahren in Deutschland die Weinhandelsfirma „TXB“, in der er Top-Weine aus der ganzen Welt vermarktet. In Österreich sind die „Laurenz V.“-Weine bei Wein & Co erhältlich.

Nähere Infos auf www.laurenzv.com

  

 
Lenz V. Moser betreibt seit einigen Jahren in Deutschland die Weinhandelsfirma TXB, in der er Top-Weine aus der ganzen Welt vermarktet.
 


 

 


Recommended Videos

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen


Wienerin ABO

Spiele