< Zur Mobilversion wechseln >

Was laut Experten passieren wird, wenn man Glyphosat wieder zulässt

Global 2000 klärt auf.

Das umstrittene Mittel Glyphosat steht schon länger im Kreuzfeuer der Kritik und gilt unter Experten als äußerst umstritten. Laut Studien der Weltgesundheitsorganisation WHO soll das Unkrautvernichtungsmittel der Firma Monsanto sogar krebserregend sein. Der Inhaltsstoff wird unter anderem im Unkrautvernichtungsmittel "RoundUp" verwendet und seit den 70ern in der Landwirtschaft eingesetzt. Das Unternehmen machte laut orf.at mit "RoundUp" einen Umsatz von 4,8 Milliarden Dollar.

 

Da die aktuelle EU-Zulassung für Glyphosat 2015 auslief, soll es nun eine Abstimmung in der EU-Kommission zur Wiederzulassung bis 2025 geben. Österreich macht seine Zustimmung von mehreren Bedingungen abhängig, Deutschland wird sich seiner Stimme wahrscheinlich enthalten.

 

Doch was ist dieses Glyphosat eigentlich und ist es wirklich so schädlich, wie viele sagen? Die Umwelt-NGO Global 2000 hat sich den Fall genauer angesehen und erklärt im Video, warum sie klar gegen eine Wiederzulassung ist.

 

 

>>INFO: Um das Video ansehen zu können, schalten Sie bitte Ihren Ad-Blocker ab.

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen