< Zur Mobilversion wechseln >

Lugner geht mit Rap- Hymne auf verzweifelten Wählerfang

"Wenn die Regierung Scheiße baut, wird sie einfach ausseg'haut". Richard Lugner startet skurril in die finale Wahlkampf-Phase.

Richard Lugner lässt dieser Tage wirklich nichts aus, um die geforderten 6.000 Unterstützungs-Unterschriften für seine Präsidentschaftskanditatur zu erreichen. Letzte Woche warb er noch mit Kinotickets für die Lugner City, bald danach kam auch der gratis "Limousinen-Service" für jede eingereichte Unterstützungserklärung am Magistrat.

"Was Strache kann, kann der Lugner schon lange!"


Leider scheinen diese Ideen nicht den erhofften Erfolg gebracht zu haben, weswegen Mörtel Lugner nun auf alt-bewährte rechts-populistische Wahlkampf-Ideen setzt:

Nach Strach'schem Vorbild rappt "Mörtel" nun also, um letzte potenzielle Wähler und macht auch vor Parolen wie
"Als Präsident würd' ich an Zaun auch im Osten an der Grenze baun. Damit die Wiener mit ihren G'schroppen am Sonntag nicht in Ungarn shoppen!" nicht halt.

 

Ob Herr Lugner mit seinem Video bei den Bürgern wirklich auf offene Ohren stößt, bleibt eher zu bezweifeln.

Den österreichischen Präsidentsschaftswahlkampf hat er jedenfalls um ein skurriles Ereignis "bereichert".

Zitate: Die sexistischsten Sager von Richard Lugner

Alle 15 Bilder anzeigen »
 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen