< Zur Mobilversion wechseln >

Neu: So siehen die ersten "Ugg"-Boots mit Absatz aus

von

Das kalifornische Schuh-Unternehmen geht neue Wege und hat jetzt auch ein Modell mit Stöckel im Sortiment.

Trendsred.(Wienerin)

An diesem Schuh scheiden sich die Geister: Die einen können ohne ihre bequemen UGGs im Winter nicht leben, die anderen finden den Stiefel, um es vorsichtig zu formulieren, ziemlich hässlich.

Alles neu bei UGG? 

Schon seit einigen Jahren setzt das kalifornische Label daher immer mehr auf neue, alternative Modelle, die sich klar von dem klobigen Schuh, der ursprünglich als Fußwärmer für Surfer gedacht war, unterscheiden.

Nach erfolgreichen Kooperationen (unter anderem mit dem Moschino-Designer Jeremy Scott) folgt nun die nächste Neuerung bei dem Label: Seit diesem Winter gibt es wieder Modelle mit Absatz im Sortiment. Die sehen, entgegen mancher Erwartungen, besser aus als befürchtet.  

 

These boots will make you look good. Trust us on this one. #UGGLife

Ein Beitrag geteilt von UGG® (@ugg) am

@ritaora lookin’ like a straight up boss in the Kasen Tall Boot. #repost #UGGLife

Ein Beitrag geteilt von UGG® (@ugg) am

 

Die warmen Treter aus den USA haben allerdings auch ihren Preis. Über 320 Euro muss man für die lange Version ausgeben, das kurze Modell gibt es ab ca. 210 Euro hier. Bleibt also die Frage, ob UGG-Fans für das schlankere und schönere Modell tatsächlich bereit sind, in das Modell zu investieren - oder doch lieber bei der bequemen Variante bleiben.

Must Have: 8 Hingucker-Boots für jedes Budget

Alle 8 Bilder anzeigen »
 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen