< Zur Mobilversion wechseln >

Preview: So wird die erste Kollektion der neuen H&M Marke ARKET aussehen

von

Ein erster Blick auf die Kollektion der neuen skandinavischen Modemarke.

TrendsRed.(Wienerin)

Im März diesen Jahres kündigte die H&M-Gruppe ihren neuesten modischen Coup an: Noch dieses Jahr würde man eine neue Modelinie namens "Arket" auf den Markt bringen.

Das Konzept: Eine Mischung aus Kaffeehaus-Atmosphäre (in jedem Store gibt es ein kleines Café mit nordischer Küche), gewohntem schwedischen Minimalismus zu Preisen, die etwas über dem niedrigen H&M-Niveau liegen (mehr dazu hier).

Pinterest: Das sind die Modetrends für 2017

Alle 12 Bilder anzeigen »

Die ersten Bilder aus der Arket-Kollektion

Nun veröffentlichte das Unternehmen, zu dem auch die Marken "Weekday", "Monki" oder "& other Stories" gehören, die ersten Bilder der "Arket"-Kollektion. 

 

Die Preview-Fotos zeigen Designs, die man ästhetisch den Konkurrenzmarken "Zara" und "Uniqlo" bzw. der Tochterfirma "& other Stories" zuordnen könnte. Arket wird, wie es scheint, in jedem Fall dem gewohnt-beliebten skandinavischen Minimalismus treu bleiben und auch auf zeitlose Schnitte & Basics setzen.

Arket wird im Deutschen übrigens als "weißes Blatt Papier" übersetzt - dies soll auch ein Leitmotiv der Marke sein. Man möchte, wie es heißt, "moderne und essentielle Produkte" für die neue Kundschaft liefern.

Arket (PR)

Arket (PR)

Arket (PR)

 

Österreich-Start noch unbekannt

Die erste Filiale des neuen Labels soll im August auf der Londoner Regent Street eröffnen, gleichzeitig wird auch der Online-Shop der Marke verfügbar sein.

Wann und an welchem Standort die erste Filiale in Österreich eröffnet, ist bis dato noch nicht bekannt. Im deutschen München ist die erste Filiale bereits für Oktober geplant.

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen