< Zur Mobilversion wechseln >

Befremdlich: "Nordstrom" verkauft Jeans in "Dreck-und-Blut-Optik"

von

Und wieder ein neuer Jeans-Trend, den wir euch nicht vorenthalten wollen.

TrendsRed.(Wienerin)

Manchmal wüssten wir schon gerne, was so in den Köpfen von DesignerInnen vorgeht. Nachdem wir euch gestern die durchsichtige Plastik-"Jeans" von Topshop vorgestellt haben (hier zu sehen), kam uns heute wieder ein neuer, sehr befremdlicher Mode-Fund unter.

Wir nennen es liebevoll: Jeans in "Dreck-und-Blut-Optik". Diesmal ist es der Online-Shop "Nordstrom", der mit seinen Jeans-Modellen Aufsehen erregt. Auf der Website sind nämlich mehrere etwas merkwürdige Modelle der Marke "PRPS" zu finden. Und sie alle nehmen den "Shabby"-Look etwas zu wörtlich.

Schlammloch oder abstrakte Kunst?

Hier ist Modell Nummer 1, mit Fake-Dreck und in Baustellenarbeiter-Optik - Kostenfaktor: 414 Euro. 

Nordstrom  

Nordstrom  

Modell Nummer 2 um ebenso viel Geld überzeugt mit blutigen Akzenten:

Nordstrom  

Nordstrom  

In der Beschreibung steht, das Ganze wäre "tragbare abstrakte Kunst". Die Dreck-Jeans würde außerdem zeigen, dass Mann sich nicht zu schade ist, sich die Hände schmutzig zu machen. Etwas naheliegender wäre wohl die Interpretation, der Träger sei in ein Schlammloch gefallen oder hätte gerade jemanden ermordet.

 

Abverkauf: Die besten Schnäppchen aus dem Mid-Season Sale

Alle 13 Bilder anzeigen »

 

Einzig schade ist eigentlich nur, dass es die Jeans lediglich für Männer gibt. Bei einer Fake-Dreck-Jeans würde nämlich der Schlamm, den die Kids gern auf ihrer Kleidung sammeln, gar nicht auffallen. Und das blutige Modell wäre sehr praktisch, wenn unsere Tage mal zu früh kommen. Aber wir sind zuversichtlich, dass es das Modell für Frauen auch bald geben wird. Bei Topshop vielleicht?

 

Video: 5 Anzeichen dafür, dass dein BH nicht sitzt

 

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen