< Zur Mobilversion wechseln >

Werbung: Magermodels: ZARA regt mit "Love your curves"-Kampagne auf

von

"Liebe deine Kurven", sagt Zara. Und bildet daneben zwei Magermodels ab. Der Shitstorm lässt nicht lange auf sich warten.

TrendsRed.(Wienerin)

Die spanische Modekette Zara stand bereits öfters wegen fehlender Körperdiversität und Magermodel-Fotos im Fokus der Öffentlichkeit. Mit seiner neuesten Kampagne muss sich der Konzern allerdings besonders großer Kritik stellen.

Grund für die Aufregung ist die "Love your Curves"- Kampagne (dt. "Liebe deine Kurven"), die derzeit in diversen Zara-Stores beworben wird. Diese zeigt ausgerechnet zwei sehr schlanke Models - und vermittelt damit ein äußerst fragwürdiges Körperbild. Was vermutlich als löblicher Aufruf für mehr Körperliebe begann, endete für Zara in einem PR-Desaster.

Harte Kritik in sozialen Medien

Die irische Comedienne Muireann O'Connell entdeckte das Foto beim Shoppen und konnte ihren Augen kaum glauben. Sie teilte das Foto auf Twitter und löste damit einen Shitstorm gegen Zara aus. 

 

Viele besorgte Eltern kritisieren, dass Zara mit seinen dünnen Models gerade an die (mehrheitlich) junge Käuferschaft ein ungesundes und fragwürdiges Körperbild vermittle.

 

Eine Mutter schrieb auf Twitter: "Das ist die Art von Werbung, die meine 15-jährige Tochter glauben lässt, sie wäre mit einer Größe 36 zu dick."

 

Viele Nutzerinnen und Nutzer betonen, dass es nicht darum geht, Frauen für ihre schlanke Figur schlecht zu machen. Es ginge darum, dass fragwürdige Körperideal von Zara grundsätzlich zu hinterfragen, das Körperbilder abseits Größe 34 in Kampagnen exkludiert.

 

ZARA hat bisher keine Stellungnahme zur Kampagne abgegeben. Es bleibt abzuwarten, ob das spanische Label in Zukunft etwas an seiner Strategie etwas ändern wird.

 

Solche Kampagnen finden wir nämlich viel schöner:

No Photoshop: Unretouchierte Fotos zeigen, wie Sportmode wirklich aussieht

Alle 7 Bilder anzeigen »

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen