< Zur Mobilversion wechseln >

Psychologie: Du solltest deine Kollektion an gestreiften T-Shirts überdenken

von

Kleidung ist eben nicht nur Kleidung: Unsere geliebten Streifen-Shirts können mehr als nur gut aussehen - und das ist sogar wissenschaftlich bewiesen.

Lachende Frau mit gestreiftem T-Shirt

StyleRed.(Wienerin)

Von unseren Hosen zu unseren Handtüchern, Kleidern, T-Shirts und allem dazwischen: Streifen sind das Must-Have unter den Must-Haves, nicht nur Bloggerinnen haben wohl an die zehn gestreifte Leiberln zu Hause (die Streifen sind natürlich bei jedem unterschiedlich!).

Unser allerliebstes Muster hat aber ein paar schräge Auswirkungen auf unsere Gesundheit, wie eine Studie des University Medical Centre im holländischen Utrecht nun herausfand. Denn Streifen können im Gehirn Aktivitäten auslösen, die zu Kopfschmerzen, Migräne und - in besonders schweren Fällen - epileptischen Anfällen führen können.

Warum können Streifen Epilepsie auslösen?

Studienautorin Dora Hermes beschreibt die Ergebnisse der Studie im Fachblatt "Current Biology": Wenn empfindsame Menschen ein Bild mit breiten schwarzen und weißen Balken anschauen, treten in ihrem Gehirn sogenannte Gamma-Wellen auf, ein bestimmtes, sich wiederholendes Muster in der Hirnaktivität.

Die Forscher regen dazu an, ihre Erkenntnisse etwa auch beim Bau von Häusern einzusetzen, denn auch gesunde Menschen würden sich beim Betrachten von Balkenmustern oft leicht unbehaglich fühlen.

Weg mit den Streifen-Shirts?

Wäre ja noch schöner! Viel besser: Das neu erworbene psychologische Wissen vielleicht bei dem ein oder anderen (Job-)Gespräch einsetzen (je nachdem, wie sympathisch das Gegenüber ist). Und: Je schmaler die Streifen, umso weniger Gamma-Wellen. Dünn gestreift ist also völlig problemlos. Und Blockstreifen stehen sowieso den wenigsten!

 

 

Friends: 21 Rachel-Styles aus den 90ern, die wir heute wieder tragen würden

Alle 21 Bilder anzeigen »

Kommentare

Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Verbleibende Zeichen